Beautybehandlungen
Kommentare 10

Keine Frau will es doch viele bekommen sie

ByeBye Cellulite Körpercreme Dr. Jucheim bei zeitlos bezaubernd

CELLULITE wird im Volksmund auch als die gemeine Orangenhaut bezeichnet. Ein Phänomen, das fast ausschließlich uns Frauen betrifft. 80 bis 90% unsere Geschlechtsgenossinnen leiden mehr oder weniger unter diesem Schönheitsmakel. Die Ursachen sind unterschiedlich, wobei die genetische Veranlagung wohl an erster Stelle steht.

Was ist Cellulite

Auf Grund der unterschiedlichen Bindegewebe-Struktur sind die Unebenheiten unter der Haut bei Frauen deutlicher zu sehen als bei Männern. Während bei den Männern die Fasern netzartig angelegt sind, liegen die Kollagenfasern bei uns Frauen nebeneinander. Dadurch können sich die Fettzellen viel leichter durch das Bindegewebe nach oben schummeln. Dort bilden diese dann unschöne Dellen an Bauch, Beinen und Po. Der Hormonhaushalt der Frau sorgt dafür, dass besonders an diesen typischen Stellen die Fettreserven angelegt werden. Folglich entsteht auch an diesen Punkten zuerst die Cellulite. Übergewicht und Bewegungsmangel begünstigen dabei die Orangenhaut. Sogar die Oberarme können betroffen sein, denn unsere Haut verliert im Alter deutlich an Straffheit.

Cellulite links vor der Behandlung und rechts nach der Behandlung mit ByeBye Cellulite Körpercreme

Drei verschiedene Stufen von Orangenhaut

Sie kommt schleichend aber stetig. Von Stufe 1 sprechen wir, wenn sich erst Dellen auf unserer Haut zeigen, sobald wir diese zusammendrücken. Bei Stufe 2 werden die Dellen sichtbar, wenn wir sitzen oder uns hin legen. Die Stufe 3 ist der Super-Gau für jede Frau: Die Dellen sind sogar im Stehen sichtbar und sind nicht mehr zu verbergen.

Hilfe, es wird Sommer

Der Alptraum jeder Frau, denn wer möchte schon mit unschönen Dellen an den Beinen herum laufen. Dabei gibt es verschiedene Methoden um Cellulite erfolgreich zu bekämpfen. Ich werde euch einige davon auf meinem Blog vorstellen. Anfangen möchte ich mit einer der kostengünstigsten und wohl effektivsten, wenn man den Berichten Glauben schenken darf. Eine Creme die lediglich auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen wird. Die ByeBye Cellulite  Körpercreme von Dr. Jucheim, die von vielen auch als „Wundercreme“ bezeichnet wird. Davon wollte ich mich selber überzeugen.

ByeBye Cellulite Körpercreme Dr. Jucheim bei zeitlos bezaubernd

Mein Test

Persönlich kennen gelernt habe ich Christiane Laakmann, unabhängige Beraterin bei Dr. Juchheim Cosmetics, auf der Veranstaltung von Bloggerpoint in Düsseldorf. Neugierig habe ich geschaut, wie sich einige meine Blogger-Kolleginnen direkt vor Ort behandeln ließen. In meinem Alter darf ich wohl zu Recht behaupten, schon auf so manches Beautyversprechen rein gefallen zu sein. Werbung verspricht viel und macht bei einigen Schönheitsmakel Hoffnung. Daher wollte ich diese „Wundercreme“ unbedingt testen. Einer betroffenen Freundin der ich davon erzählte, wollte mir die Freundschaft kündigen, wenn ich sie nicht auch als Probandin einsetze. Das wollte ich natürlich nicht riskieren und so haben wir fleißig über Wochen sorgfältig gecremt. Wir haben die Creme großzügig aufgetragen. Dazu sollte vorsorglich ein Handschuh benutzt werden, denn die Creme wird warm und rötet die Haut. Dieser Effekt ist an den Problemzonen erwünscht, jedoch nicht an anderen Stellen. Wärme und Rötung lassen sich gut ertragen; ich habe diese sogar als sehr angenehm empfunden.

Die Creme

Beschreibung laut Hersteller

ByeByeCellulite enthält Wirkstoffkombinationen, die das Aussehen von Cellulite rasch verbessern können. Nach 1 Woche lassen anfängliche Rötung und Wärmegefühl nach, ein Zeichen, dass die Wirkung auf Hochtouren läuft.

Durch das Zusammenspiel der hochkonzentrierten Rohstoffe können die Dellen sichtbar ausgeglichen und geglättet werden. Das Erscheinungsbild der Cellulite kann gemildert werden.

ByeByeCellulite enthält einzigartige, pflanzliche Rohstoffe mit 6-fach Wirkkonzept:

  1. Sichtbare Steigerung der Durchblutung (Hautrötung).
  2. Fühlbare Wärmeentwicklung.
  3. Verbesserung der Nährstoffversorgung.
  4. Glättung der Haut.
  5. Festigung der Hautstruktur.
  6. Harmonisierung des Hautbildes.

 ByeBye Cellulite Körpercreme Dr. Jucheim bei zeitlos bezaubernd

Dr. Juchheim – Methode

(Text Dr. Juchheim)

Die Dr. Juchheim-Methode ist eine Synthese aus natürlichen Wirkstoffen und modernster High Tech Wissenschaft. Die Komponenten sind exakt auf einander abgestimmt und werden nach eigenen Verfahren verarbeitet. Das Ergebnis: Sichtbare Sofort-Effekte, gepaart mit eindrucksvoller Langzeit-Wirkung. Das Beste daran ist, dass jeder diese Ergebnisse bequem zuhause ohne aufwändige oder fachkosmetische Betreuung sofort erzielen kann.

Fazit

Das Ergebnis unseres Versuches hat uns überzeugend. Bei meiner Freundin konnte man schon nach der ersten Anwendung eine Veränderung sehen. Der sichtbare Effekt hat bei mir etwas länger gedauert. Das hatte mir Frau Laakmann in unserem Beratungsgespräch bereits angedeutet. Nicht bei jeder Frau ist das Ergebnis identisch, da keine Haut der anderen gleicht. Die Creme sollte über den Verlauf von drei Monaten jeweils morgens und abends auf die Haut aufgetragen werden. Danach gibt es die sogenannte Erhaltungsphase, ab diesem Zeitpunkt ist eine Anwendung zwei- bis dreimal die Woche ausreichend. Die Cellulite hat sich bei uns wesentlich gebessert und das Hautbild ist sehr schön geworden. Die Creme besteht aus pflanzlichen Inhaltsstoffen und ist frei von Parabene und Paraffine. Von Tierversuchen wird Abstand genommen. Meine Freundin war sehr dankbar, dass ich sie als Versuchskaninchen eingesetzt habe. Die Vorher-Nachher Aufnahmen sprechen für sich. Das Video zeigt noch einmal beeindruckende Ergebnisse.

Weitere Methoden gegen Cellulite

Cellulite, der größte Albtraum einer Frau, ist ausgeträumt. Cellulite ist behandelbar. Mit Spannung dürft Ihr den nächsten Artikel erwarten, der eine weitere Behandlungsmethode zeigt. Eines sollte jedoch gewiss sein. Ein wenig müssen wir unseren Körper schon unterstützen. Dazu gehört eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung. Nur so können wir dann sagen, Bye-Bye Cellulite und Willkommen zum Sommer mit schönen Beinen!

 

10 Kommentare

  1. Klar. Das hat jede. Egal ob dick oder dünn, jung oder alt. Mal mehr, mal weniger sichtbar. Kommt drauf an, was man gegessen hat, zu viel Säuren, zu viel Salz. Die ganz sportlichen haben es, genauso, wie die Sportmuffel. Ich habe in der Umkleide des Fitnessstudios in den letzten 30 Jahren schon alles gesehen.

    Menschen sind schon seltsame Kreaturen. Haare werden überall entfernt, alles wird gecremt, geliftet, gefärbt und geschönt. Ich überlege mir geraden, ob Hummeln sich auch die Haare entfernen. Oder Spinnen auf ihren Beinen. Wohl kaum.

    Ich investiere weder Zeit noch Geld in Dinge, die man von innen nur gering und von außen noch weniger beeinflussen kann. Ich würde mir auch nicht die heiß-mach-creme auf die Besenreiser schmieren. Die werden davon ganz, ganz sicher nicht besser.
    Vor allem gehören die behandelt. Die sind nicht nur unschön, sondern auf Dauer bekommt man davon offene Beine.

    LG Sunny

    • Liebe Sunny vielen Dank für deinen Kommentar, ob eine Hummel sich die Haare entfernt weiß ich nicht, aber ich denke sich einiger Körperbehaarung zu entledigen ist normal. Achselhaare finde ich auch nicht sehr hübsch bei ärmellosen Kleidungsstücken. Ich bin verwundert das du mit Achselhaaren rum läufst, ich kenne keine Frau die das noch macht.
      Herzliche Grüße Petra

      • Hallo Petra,
        doch es gibt sie die Frauen, die sich nicht enthaaren. Ich gehöre nicht dazu, aber ich mahce mir auch keinen Stress daraus. Ich komme durch meine Arbeit täglich mit nackten Frauen in Kontakt, und mich hat es anfägnlich auch etwas verwundert, dass es nicht nur ältere Frauen gibt, die das nicht machen, sondern auch die junge Generation. Letztendlich finde ich es kein Problem, weil es unsere Natur ist. Jeder soll das machen, wie er sich wohl fühlt in seinem Körper, und das sollten wir tolerieren und akzeptieren.
        An deinem Beitrag fand ich gut, dass du am Schluss auch auf die Ernährung verwiesen hast. Unser Körper ist das, was wir aus ihm machen. Wir können gern eine Creme benutzen, wenn sie hilft, aber ich finde, das sollte die sekundäre Maßnahme sein. Weil sie entweder nicht langfristig hilft, oder wir sie immer anwenden müssen. Wie lange hält das Ergebnis von der drei Monate Anwendung? Das fänd ich sehr spannend. Liebe Grüße von Bettina

        • Liebe Bettina, vielen Dank für deinen interessanten Kommentar. Ich bin ganz deiner Meinung jeder soll machen wie er sich wohl fühlt. Das was ich schreibe soll für jeden nur eine Anregung sein und jeder soll das verwenden was für ihn nützlich und brauchbar ist. Ich finde Erfahrungsbericht immer sehr wertvoll, da ich diesen mehr vertraue als der Werbung. Natürlich helfen Krems nur so lange man diese anwendet und das auch nur bedingt. Das Alter lässt sich damit nicht aufhalten, vielleicht etwas verzögern. Es hat sich aber auch bei Schönheitsanwendungen viel getan. Mittlerweile gibt es einige Anwendungen die das Skalpell ersetzen. Manches ist gut anderes weniger und das versuche ich heraus zu finden und Empfehlungen auszusprechen.
          Herzliche Grüße Petra

  2. 🙂 Liebe Petra,
    wow, das ist ja ein geniales Foto von Dir!
    Ich habe auch schon gehört, dass die Creme sehr warm und die Haut rot wird.
    Schön, wenn die Creme hilft und das Hautbild verbessert.
    Herzliche Grüße 🙂

    • Liebe Claudia danke für die Blumen, aber das bin nicht ich auf dem Foto sondern von Pixabay. Ich hatte kein passendes parat, das aber nachzustellen ist eine gute Idee.
      LG Petra

  3. Ilona sagt

    Ich würde sagen da hilft nur ehrliches ausprobieren und schauen was passiert.
    Im schlimmsten Fall passiert nichts oder es passiert etwas Tolles, was ich sonst verpasst hätte. Wir geben so viel Geld aus für Klamotten die wir dann doch nicht anziehen oder für 3-4 tolle Drinks…also da probiere ich lieber die Creme und kann dann ernsthaft mitreden, statt nur schlaue Sprüche zu machen. .
    Ich freu mich drauf
    herzlichst
    Ilona

    • Liebe Ilona du sprichst mir aus der Seele. Bei jeder Empfehlung die ich ausspreche muss ich immer die Einschränkung machen, dass was bei mir wirkt bei einem anderen nicht, oder anders wirken kann. Oft frage ich auch noch Freundinnen ob sie für mich etwas testen, somit habe ich einen kleinen Vergleich. Ich habe schon einiges getestet das bei mir gar nicht so toll war, aber bei meinen Freundinnen super ankam. Entscheiden muss jeder für sich was er umsetzt. Vielen Dank für diesen Kommentar
      Herzliche Grüße Petra

  4. Sandra sagt

    Liebe Petra,

    was es alle so gibt! Wusstest du, dass es eine neue Behandlung gegen Cellulite gibt? Nennt sich Cellfina, da werden mit einer feinen Nadel die zusammengewachsenen Bindegewebsfäden durchtrennt:

    • Hallo Sandra, ich recherchiere ständig nach neuen Schönheitsbehandlungen um darüber zu berichten. Ich besuche dazu verschiedene Ärzte und lasse mich dann beraten. Einige Dinge habe ich auch schon getestet um authentische Berichte schreiben zu können. Dazu stehe ich mit mehreren Ärzten in Kontakt. Die von dir angesprochene Methode ist mir bekannt. Auch dazu werde ich berichten.
      Herzliche Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.