Lifestyle
Kommentare 19

Ein strahlendes Zuhause für die Weihnachtszeit

Putzen mit Meister Proper, Fairy und Swiffer bei zeitlos bezaubernd

Das Ende des Jahres nähert sich schneller als mir lieb ist. Die Zeit verfliegt im Flug  und meine to do Liste ist noch lange nicht abgearbeitet. Ich liege gut in der Zeit mit meinen Vorbereitungen, aber jetzt fehlt noch der letzte Schliff in der Wohnung. Natürlich möchte ich es gerne perfekt haben, wenn meine Familie und Freunde über die Feiertage kommen. Weihnachten soll bei mir auch alles glitzern und blinken, daher habe ich mir so einige Helferlein ins Haus geholt. Mit Meister Proper, Fairy und Swiffer habe ich ein starkes Team an meiner Seite.

Putzen mit Meister Proper, Fairy und Swiffer bei zeitlos bezaubernd

Hausarbeit ist lästig, klar und wer keine Putzfee hat muss selber ran. Gerade die Weihnachtszeit bedeutet auch wieder Schlemmen pur. Weihnachtsbraten, Spekulatius und diverse Nachtische, werden wieder eine Herausforderung für unsere Figur. Die gute Nachricht in dem ganzen Weihnachtstrubel ist: Putzen, Staubsaugen, Abwaschen und Fenster putzen verbrennt mehr Kalorien, als so manch einer vermuten würde.

Damit ihr einen Überblick bekommt wie viele Kalorien ihr bei der Hausarbeit verbraucht habe ich euch einige Beispiele aufgeführt. Vielleicht macht euch dann das Abwaschen und Co. mehr Spaß.

Putzen mit Swiffer

Wie ein Putzteufel durch die Wohnung fegen bringt in 50 Minuten weitere 200 Kalorien ein. Mir hilft dabei der Swiffer Staubmagnet und der Swiffer Bodenwischer. Dieser ist auch toll für zwischendurch. Da habe ich mir doch glatt die Joggingrunde gespart.

Putzen mit Meister Proper, Fairy und Swiffer bei zeitlos bezaubernd

Staubsaugen

Die Wohnung zu saugen geht auf Arme und Oberkörper. Tatsächlich verbrennen wir dabei 100 Kalorien in 30 Minuten. Das entspricht in etwa einem ungesüßten Latte mit fettarmer Milch. Nicht übel, oder?

Spülen

Ehrlich gesagt, wer spült denn heute noch, viele haben eine Spülmaschine. Wer jedoch zwischendurch selber Hand anlegt, wird in 20 Minuten locker 100 Kalorien verbrennen. Vom Fairy Ultra Plus Konzentrat, dem kleinen Wunder gegen Fett, reicht ein Spritzer für den kompletten Abwasch. Da Fairy dieses Jahr seinen 25. Geburtstag feiert, gibt es das Fairy Ultra Plus Konzentrat in der Villarriba Jubiläums Edition. Da ist dann auch ein kleine süße Belohnung ohne Reue möglich.

Putzen mit Meister Proper, Fairy und Swiffer bei zeitlos bezaubernd

Aufräumen

Ständig liegt irgendwo etwas herum, wo es nicht hin gehört. Irgendwann kommen wir nicht drum herum Ordnung zu schaffen und unsere Wohnung aufzuräumen. Machen wir das eine Stunde lang, verbrennen wir knapp 200 Kalorien, das ist sogar mehr, als beim Schwimmen in derselben Zeit.

Betten beziehen

Die Familie ist oft weit zerstreut, daher ist es um so schöner wenn diese  an den Feiertagen zusammen kommt. Wenn die Möglichkeit besteht das diese bei dir übernachten, dann werden auch noch die Betten frisch bezogen. In 30 Minuten verbrauchst du dabei 100 Kalorien.

Fenster putzen

Macht überhaupt keinen Spaß, muss aber sein, wenn wir die Welt da draußen sehen wollen. So sehen wir die Dinge viel klarer. Schon 20 Minuten verbrennen 80 Kalorien. Der Allzweckreiniger Citrusfrische von Meister Proper ist aber ein optimaler Helfer, denn er bietet Glanz sowie eine schnelle Entfernung von Schmutz und Fetten. Dabei wirkt er wie ein Schmutzmagnet.

Putzen mit Meister Proper, Fairy und Swiffer bei zeitlos bezaubernd

Auch wenn wir dabei Kalorien verbrauchen, viel Spaß macht die Hausarbeit dennoch nicht. Wenn du dabei aber deine Lieblingsmusik auflegst geht das Ganze viel leichter von der Hand. Auch der Swiffer Bodenwischer kann ein netter Tanzpartner sein.

Putzen mit Meister Proper, Fairy und Swiffer bei zeitlos bezaubernd

Tolle Inspirationen für die Weihnachtszeit und einen Adventskalender mit attraktiven Preisen findet ihr auf der Seite von „Victoria“ Ich drücke euch die Daumen für viele schöne Gewinne.

Wie erledigst du deine Hausarbeiten? Schrubbst du noch oder tanzt du schon?

 

19 Kommentare

  1. Ein wunderschöner Post mit tollen Bildern! Du machst Dich supi als Putzfee! Mgst Du nicht auch einmal durch meine Wohnung tanzen? Ich bin übrigens auch ein Meister Proper Fan … Der Glatzkopf mit dem weißen T-Shirt erinnert mich immer ein wenig an meine Kindheit… 😉 Alles Liebe und viel Spaß mit Deinem ,,Full House“ , Nessy
    http://www.salutarystyle.com

    • Der starke Mann begleitet mich auch schon seit meiner Jugend, da haben wir wieder etwas gemeinsam. Wenn du mich einlädst komme ich gerne, dass „fege“ ich auch einmal durch deine Bude (lach) Herzliche Grüße Petra

  2. Ingelore sagt

    Hallo Petra

    Wieder ein sehr interessanter Beitrag Tolle Bilder
    Putzen mit Musik geht einfach besser.
    Liebe Grüße

    • Da hast du absolut Recht liebe Ingelore. Ich kann es gar nicht leiden wenn es Zuhause immer ganz still ist. Oft habe ich Musik an, dann geht einfach alles viel einfacher von der Hand.
      LG Petra

  3. Das nenn ich ja mal fröhliche Bilder. Aber so richtig Stimmung mag bei mir nicht aufkommen, wenn ich daran denke.
    Ganz klar gehört leichte Hausarbeit, eine Mischung aus Sitzen und Bewegung zu den gesündesten „Sportarten“. Vermutlich werden Hausfrauen deshalb auch älter als ihre Männer.
    LG Sunny

    • Wusstest du das eine Amerikanerin mit Hausarbeit ein Abnehmprogramm gestartet hat. Ich habe das einmal im fernsehen gesehen. War wirklich lustig.
      Liebe Grüße Petra

    • Liebe Sabine das hört sich bei dir ja ziemlich relaxt an. Ich gebe in der Tat vor Weihnachten noch einmal besonders Gas.Ich wünsche dir glänzende Feiertage.
      Herzliche Grüße Petra

  4. Sooo schön sehe ich nicht beim Putzen, liebe Petra! Wir haben eine ganz wunderbare und liebe Putzfee und ich machemir keinen Stress, auch nicht vor Weihnachten!
    Fantastische Bilder, toll gemacht!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Liebe Claudia, eine Putzfee ist wirklich toll. Vor Weihnachten habe ich doch immer noch selber Hand angelegt, besonders wenn Gäste zur Übernachtung angemeldet waren. Ich wünsche dir noch schöne stressfrei Adventstage.
      Herzliche Grüße Petra

  5. Andrea Hoffmann sagt

    Hallo Petra, ein Artikel zum Schmunzeln. Schön. Ich tanze auch bei flotter Musik durch die Räume. Dann geht einfach alles leichter von der Hand. Das Bild mit der Putzfre ist ja Zucker *smile*. Den Meister Proper kenne ich seit meiner Kindheit, und ich lasse mir gerne von starken Männern helfen. Mit dem kleinen Staubmagnet von Seiffer husche ich schnell mal über staubige Flächen, wenn ich mit dem Auto an der Ampel stehe. Die Lacher über die erstaunten Autofahrer nebenan sind dann auf meiner Seite. Ebenso viel Spass beim Zaubern des strahlenden Zuhauses wünscht Euch
    Andra H

    • Liebe Andrea vielen Dank für deine tolle Ergänzung zu meinem Artikel. Ich muss richtig schmunzeln bei der Vorstellung, wenn du dein Auto an der Ampel abwischelst.
      Herzliche Grüße Petra

  6. Birke K sagt

    Gerade entdeckte ich diesen informativen Block.
    Durch diesen Dschungel an Putzmitteln und Putzgeräten blickt doch keiner mehr durch. Daher fand ich den Artikel sehr hilfreich, denn bei mir muss alles berufsbedingt immer schnell gehen.
    Viele Grüsse
    Birke K

    • Liebe Birke, schön wenn ich dir bei der Entscheidung für einige Produkte behilflich sein konnte.
      Herzliche Grüße Petra

  7. Liebe Petra,

    da hast du Recht! Die Zeit verfliegt sooo schnell.
    Ich habe ab Mittwoch endlich Urlaub und dann wird auch erstmal geputzt. Hier ist einiges liegen geblieben in der letzten Zeit.

    Danke für deine Tipps!

    Liebe Grüße

    Christine

    • Liebe Christine, dann mach die Musik an und lass die Putzlappen tanzen. Ich wünsche dir glänzende Feiertage.
      Herzliche Grüße Petra

  8. Andrea Büscher sagt

    Ich höre auch schöne Musik beim putzen und natürlich schon seit vielen Jahren mit Meister Pepper dem starken Mann als Hilfe

    • Musik ist wirklich etwas tolles, ich kann gar nicht ohne. Gerne singe ich auch dazu, obwohl ich das wohl besser lassen sollte. Mir wurde mehr als einmal bestätigt, dass ich ganze Hallen leer singen würde. Ich finde das so schade (lach), also beschränke ich mich auf die Musik
      Liebe Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.