Travel
Kommentare 40

Antigua

Reiseberichte schreibe ich besonders gerne. Es ist doch immer wieder angenehm das schöne mit dem nützlichen verbinden zu können. Dieses Mal hat es mich nach Antigua verschlagen, einem Paradies für Strandliebhaber und Taucher. Antigua liegt in der Karibik und gehört zu den kleinen Antillen und hat sage und schreibe 365 Stände. Einen Strand – für jeden Tag des Jahres, was für ein Luxus. Die Insel wurde 1493 von Christoph Columbus entdeckt und benannt sie nach der Kirche Santa Maria La Antigua. 1632 wurde Antigua durch die Briten besiedelt und erlangte erst im Jahre 1981 seine Unabhängigkeit.

Antigua

Komfortabel reisen mit Virgin

Schon bei der Ankunft hatte ich das Gefühl in eine Urlaubs-Postkarte gesprungen zu sein. Angenehm warme Luft umschmeichelte meine Haut, blauer Himmel und glasklares Wasser gaben mir das Gefühl im Paradies gelandet zu sein. Kein Wunder, dass sich hier so mancher Weltstar häuslich niedergelassen hat. Die Strände sind nicht überlaufen und die Einheimischen sind freundlich und hilfsbereit. Einige der schönsten Strände die ich besucht habe sind Turners Beach, Jolley Beach, Pearns Bay und die berühmte Dickinson Bay. Wer Party möchte sollte zum Runaway Beach fahren. Im Gegensatz zu einigen anderen Karibischen Urlausdomizielen kann man auf Antigua ohne große Bedenken eigenständig auf Entdeckungstour gehen.

Sonenschutz

Antigua

Sonnenschutz ist ganz wichtig. Das erste Mal habe ich Avène ausprobiert und war ganz begeistert. Getönter Sonnschutz fürs Gesicht, mein Favorit, denn zuviel Sonne im Gesicht schadet dem Teint. Daher ist für mich eine hoher Lichtschutzfaktor ein MUSS.

Währung

Um die Insel kennen zu lernen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Mit einem Taxi die wohl teuerste Variante, mit einer Reisegruppe, oder mit dem eigenen Mietwagen. Ich habe die unabhängigste und günstigste Variante, den Mietwagen gewählt. An den Linksverkehr habe ich mich schnell gewöhnt. Um einen Mietwagen zu buchen braucht man nur einen gültigen Führerschein. Zusätzlich muss eine vorübergehende Fahrerlaubnis erworben werden. Diese bekommt man ganz unkompliziert bei der Autovermietung für 20 US Dollar. Damit wären wir auch schon bei der Währung. Der US Doller wird genauso akzeptiert wie der einheimische Ostkaribische Dollar. Banken und Geldautomaten findet man ausreichend in der Hauptstadt St. John.

Antigua

Die Hauptstadt

Damit wären wir schon bei dem ersten Ausflugsziel. St. John ist bekannt für seinen Hafen. Regelmäßig ankern dort Kreuzfahrtschiffe auf ihrer Karibik Tour. Hunderte von Menschen quellen dann aus dem Schiffsbauch und verwandeln das beschauliche Städtchen, in einen Ameisenhaufen. Die Bewohner sehen das gelassen, pünktlich um 17:00 Uhr schließen die Geschäfte, immer und ohne Ausnahme. Der Süden der Insel ist auch einen Ausflug wert. Dort ist einer der sturmsichersten Häfen , English Harbour. Hier liegt der historische Flottenstützpunkt Lord Nelsons aus dem 18. Jahrhundert. Er ist heute der schönste Yachthafen der Karibik und gleicht einem Freilichtmuseum der Kolonialzeit. Bekannt unter dem Namen Nelsons Dockyard National Park zieht er viele Besucher an. Der Eintritt ist kostenpflichtig. Auf Antigua gibt es viele verschiedene Religion und Kirchen. Eine katholische Kathedrale und eine anglikanische Kathedrale findet sich in St Johns.

Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen auf Antigua

Shirley Heights liegt oberhalb von English Harbour und biete einen atemberaubenden Blick über die Bucht. Die Sonnenuntergänge sind hier besonders spektakulär. Jeden Sonntag findet hier ein riesiges Barbecue statt, das schon lange kein Geheimtipp mehr ist. Von 16:00 bis 22:00 trifft sich hier die halbe Insel, die gemeinsam zu den Klängen einer Reggae und Steel Band tanzen. Zu einheimischen Bier oder Rum Punsch und Spezialitäten vom Grill wird die karibische Lebensfreude genossen.

Antigua

Sailing Week & Karneval

Ein weiterer schöner Ausflug ist Betty’s Hope, einer alte Zuckermühle auf Antigua. Dort angekommen fühlt man sich zurückversetzt in die Zeit der Zuckerproduktion, die einst das wichtigste Wirtschaftsgut der Inseln war. Im Süden der Insel liegt auch der Antigua Nationalpark. Mangrovensümpfe, die letzten tropischen Regenwälder und farbenfrohe Dörfer machen diesen Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Unzählige Segelfans kommen von Ende April bis Anfang Mai bei der Antigua Sailing Week, der größten Regatta der Karibik, auf ihre Kosten. Gönnen Sie sich ein ganz besonderes Erlebnis und feiern Sie vom 24. Juli bis 5. August mit beim Karneval auf Antigua.

Tauchen auf Antigua

Antigua

Jolley Dive am Jolley Beach ist eine empfehlenswerte Tauchschule

Für Taucher, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, sind die Karibikinseln ein ganz besonderes Paradies. Rund um Antigua und Barbuda finden sich gut erhaltene Korallenriffe und viele interessante Schiffswracks. Die Gewässer vor der Süd- und Ostküste Antiguas und vor fast der gesamten Küste Barbudas sind durch Sand- und Felsbänke geschützt. Bei geringer Strömung sind das ideale Bedingungen fürs Tauchen und Schnorcheln im 29° Grad warmen Wasser. Zum Tauchen auf Antigua werde ich noch einen separaten Post veröffentlichen.

Hotels und Unterkünfte

Antigua

Ich kann zwei Hotels empfehlen: Das Hawksbill Beach Hotel, liegt etwas außerhalb und ist nicht so riesig. Die Bungalows liegen direkt am Strand und wurden vor kurzem renoviert. Das Essen gibt es nur in Menüwahl, ist aber Sterneküche verdächtig. Das zweite Hotel ist das Sandals am Dickenson Bay. Es ist viel größer und exklusiver, bietet dafür aber viele Annehmlichkeiten. Durch Zufall habe ich auch eine Dame aus Italien kennengelernt. Sie vermietet Private Unterkünfte über Booking com.

Antigua

Lage Antigua

Antigua liegt in der Mitte der Leeward Inseln, etwa 450 Meilen östlich von Hispaniola. Antigua ist eine der wenigen Inseln in der Karibik, die nicht vulkanischen Ursprungs ist. Sie ist ca. 108 Quadrat-Meilen groß und sehr grün. Im Süden ist Antigua leicht hügelig und bietet von dort einen herrlichen rund um Blick. Es gibt keine permanenten Flüsse oder Bäche auf der Insel. Antigua liegt direkt in der Bahn der Nordpassatwinde und hat somit das ganze Jahr über ein angenehmes Klima. Die Temperaturen erreichen Werte von 22 Grad in der Wintersaison (Dezember bis Februar) und bis 32 °C in der Sommersaison (Juni bis September). Die meisten Niederschläge fallen zwischen September und November. Wobei es sich hierbei eher um einen kurze, warme tropische Dusche handelt.

Antigua

Wetter auf Antigua

Das recht trockene, tropische Klima lässt sich wunderbar durch die ständig wehenden Seewinde ertragen. Eine leichte Bewölkung ist auch in der Karibik üblich.  Dennoch immer einen Sonnenschutz auftragen, da die Sonne trotzdem sehr intensiv ist. Antigua liegt in der durch Wirbelstürme gefährdeten Zone der Karibik. Die Wirbelsturmsaison ist ca. von Juni bis November. Wir haben davon zum Glück nichts zu spüren bekommen. Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt 6 zurück. Das einzige Ärgernis sind Moskitos und Sandfliegen (auch Sandflöhe genannt). In die Reiseapotheke gehört auf jeden Fall ein Mittelchen gegen Moskitos, für vor und nach dem Stich.

Reisebericht Antigua

Wenn ich verreise wähle ich Kleidung die sich gut miteinander kombinieren lassen. Mit diesem  schönen  Kleid von Mona konnte ich gleich drei verschiedene Outfits kreieren. Für mich das optimale Kofferkleid.

Was hat der Tritt eines Esels mit einem Getränk gemeinsam?

Es haut dich um: Ein typisches Getränk auf Antigua ist der Rum Punsch. Ein Bar Keaper hat mit das Rezept mit einem lustigen Spruch und einem Augenzwinkern verraten. Übersetzt soll es wohl heißen:“ Lass dich nicht vom angenehmen Geschmack des Rum Punsch täuschen; dieses Getränk haut dich um wie der Tritt eines Esels“.

1 Tasse frisch gepresster Limettensaft
2 Tassen Sirup
3 Tassen goldenen Rum
4 Tassen eiskaltes Wasser

Antigua

Wer  auf den Geschmack gekommen ist, versucht auch mal den Cocktail „Antigua Lächeln“.

2 Teile Ananassaft
1 Teil Creme de Bananenlikör
1 Teil weißer Rum

Shaken und über zerstoßenes Eis servieren – lecker.

40 Kommentare

  1. Liebe Petra

    Also ich weiss nicht, da könnte ich auch noch eine Weile verweilen. Scheint ein ausgezeichneter Platz zu sein um sich zu entspannen.

    Ausser der Internet Verbindung die ja schlecht war, das würde mich schon ein wenig ärgern 🙂

    Ansonsten brauchtest Du wohl viel Sonnenschutz und konntest es so wirklich geniessen.
    Grüessli aus dem regnerischen Turin.

    Urs
    #BlogRank

    • Hallo lieber Urs ich weiß jetzt nicht ob ich dich bedauern soll, denn manche mögen ihren Urlaub auch wenn es regnet. Ich gehöre leider nicht dazu. Wenn die Sonne scheint und es ist warm geht es mir einfach viel besser. Auf Grund einer Rheumatischen Erkrankung ist Sonne und warmes Wasser für mich wie ein Jungbrunnen. Ich versuche daher so oft es geht zu verreisen, gerade in den kllten und feuchten Wintermonaten. Ich wünsche dir trotzdem noch eine schöne Zeit in Turin, wirst du darüber auf deinem Blog berichten?
      Liebe Grüße Petra

      • Ich soll in meinem Blog berichten über Turin.
        Das wäre lustig vor allem weil ich ja noch arbeite hier, als Reiseblogger bin ich da wohl nicht qualifiziert.
        Aber einige Dinge sind mir schon aufgefallen:

        1. Büromöbel – sehr einfach wie die Büros ausgestattet sind
        2. Papier – sehr viel liegt auf Aemtern rum… aber auch in Büros von privaten Unternehmen…
        3. Organisation der Arbeit – mehr Leute als in der D-A-CH Region machen die gleiche Arbeit zu einem tieferen Gehalt

        4. Mittagessen mit Kollegen – ein Event – man lässt sich Zeit, Essen ist einfach aber ausgezeichnet
        5. Abend – da geht es erst richtig los in der Stadt 🙂

        Na vielleicht schreibe ich was mit Fotos…. dazu, habe welche.
        Grüessli
        urs
        #BrandRank

        • Wir stellen immer so viele andere Dinge vor und dabei vergessen wir unsere direkte Umgebung. Das habe ich damit gemeint, stelle doch einmal deine Umgebung vor. Da wo du wohnst ist für viele ein Urlaubsort und du bist dafür dann besonderst geeignet. Du berichtest quasi aus deinem Wohnzimmer, wie man bei uns so schön sagt.
          Lg Petra

          • Liebe Petra

            Okay, danke für den Tipp. Habe lange überlegt… und mich dann entschlossen deine Idee zu realisieren.
            Somit habe ich einen Blogeintrag über Turin oder Torino gemacht mit vielen Fotos und Tipps und Tricks von den Einheimischen.
            War bis Montag noch dort.. http://blog.drkpi.de/?p=6734
            Ich hoffe du findest den Beitrag in Ordnung – mal was ganz anderes – für mich 🙂

            Freundlichst
            Urs

          • Hallo Urs das hört sich ja toll an, da werde ich doch direkt einmal stöbern gehen. Ich kenne die Gegend nicht wirklich. Eventuell bin ich dort einmal durchgefahren aber da bin ich mir auch nicht mehr wirklich sicher. Ich freue mich schon auf deinen Bericht.
            Liebe Grüße Petra

  2. Liebe Petra, wie schön – der Bericht kommt bei dieser trüben Jahreszeit genau richtig, macht Lust auf mehr und MEER! Ich komme ins schwärmen – auch die bezaubernden Bilder von der Landschaft – und natürlich von Dir, gefallen mir wieder einmal sehr gut. Aber ich bekomme glatt ein schlechtes Gewissen…. – ich muss dringend meinen REISEBERICHT von Meran fertigstellen. Ist in der Pipeline, aber… – ein wunderschönes Wochenende mit vielen netten Begegnungen – herzlichst Martina

    • Liebe Martina das kenne ich. Ich habe auch noch sooooo viele Post in der Warteschleife, aber leider geht halt nicht alles auf einmal. Ich bin schon gespannt auf deinen Bericht über Meran, denn dort war ich noch nie, sondern nur mal kurz durchgefahren. Liebe Grüße Petra

  3. Liebe Petra,
    Antigua ist traumhaft! Für mich allerdings nur auf dem Land, denn unter Wasser bringt man mich freiwillig nicht! Obwohl das Tauchen auf Antigua sicherlich ein wundervolles Erlebnis ist! Deine wunderschönen Fotos machen so richtig Lust auf Urlaub in der Sonne. Vor allem im Anbetracht der sinkenden Temperaturen in unserem kühlen Deutschland.
    Herzliche Grüße
    Birgit
    http://www.fortyfiftyhappy.de

    • Liebe Birgitt wenn du jetzt schon lieber über Wasser bist als unter, wirst du bei meinem zweiten Artikel eine Gänshaut bekommen. Ich hatte bisher noch nie Angst beim Tauchen, aber dieses MAL wurde mir ganz anders. Ich hatte mir kurz vor dem Tauchgang den Zeh angestoßen und mir dabei den halben Zehnagel abgerissen. Das hat mächtig geblutet. Als dann die ersten Haie kamen wurde mir doch ganz anders, obwohl der Tauchlehrer gesagt hat, sobald ich im Wasser wäre, stoppt die Blutng. Na ja aber bei der Menge an Haien die dann auf einmal da waren, wusste ich nicht ob er dann Recht hatte. Ich war froh als ich wieder an der Oberfläche war und nicht angeknabbert wurde.
      Liebe Grüße Petra

  4. Sehr schöne Bilder. Sieht nach nem tollen und erholsamen Urlaub aus. Ich hasse es nur, so weit zu fliegen. Deshalb werd ich da so schnell nicht hinkommen. LG Sunny

    • Da ich dich jetzt schon etwas länger kenne, weiß ich das du nicht so weit fliegen magst. Ich kann die nur immer wieder sagen überwinde das, denn die Welt ist so wunderschön und beeindruckend, dir entgeht wirklich eine Menge.
      Liebe Grüße Petra

      • Das liegt vor allem daran, dass mir in der Holzklasse der Platz zum sitzen nicht reicht. Und es nützt auch nicht unbedingt eunen XL sitz zu buchen. Wird der Flieger getauscht, kann das ein normaler sein… Und das finde ich bei 3 h schon grenzwertig. Ich erinnere mich an einen Rückflug von LA., wo such eine 150 kg Amifrau fortwären in den Sitz gewuchtet hat und mir gegen die Knie. Heute würde ich ihr von hinten ganz dezent den Hals umdrehen. LG Sunny

        • Das hatte ich wirklich noch nie und ich fliege wirklich viel. Wenn du einen größeren Sitzplatz gebucht hast, kannst du auch darauf bestehen. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, das man mit denen ganz gut reden kann. Die haben meistens eine Lösung. Bei einem Flug hatte ich einen Herren neben mit sitzen, der war ziemlich übergewichtig. Ich hätte mich gar nicht setzten können, da er 1,5 Sitze für sich gebraucht hat. Nachdem ich dann mit denen gesprochen hatte, bekam ich sofort einen anderen Platz. Du solltest dich vielleicht einfach nicht von deiner schlechten Erfahrung abschrecken lassen. Ein neuer Versuch überzeugt dich vielleicht vom Gegenteil. Du verpasst wirklich eine Menge.
          Liebe Grüße Petra

    • Das war es wirklich Sabine. Ich habe wirklich schon viel von der Welt gesehen, aber Antigua hat mich wirklich beeindruckt. Ich könnnte mir gut vorstellen für länger dort zu bleiben. Liebe Grüße Petra

  5. Wunderschöne Fotos. Sieht nach einem Traumurlaub aus. Vielen Dank. Reif für die Insel wäre ich 😉
    Falls ich mal wirklich so weit fliegen sollte wäre das Ziel Thailand. Da hätte ich freie Kost und Logie.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    • Das hört sich schon einmal gut an liebe Tina, jetzt bin ich neugierig. Wieso hast du dort freie Kost und Logie. In Thailand war ich noch nie, obwohl ich gerne dort hin möchte. Biher haben aber immer meine Partner geweigert mit mir dorthin zu reisen. Vielleicht mache ich das irgendwann einmal alleine und mit einer Freundin. Ich möchte auf jeden Fall dorthin. Liebe Grüße Petra

  6. 🙂 Liebe Petra,
    ich hatte Dir ja gestern schon gesagt, wie sehr mir Dein Antigua-Bericht gefallen hat.
    Die Fotos sind mindestens ebenso schön!
    Am liebsten würde ich jetzt sofort meine Koffer packen 🙂
    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag!

    • Liebe Claudia ich stimme dir voll und ganz zu, mir ist auch gerade wieder nach Koffer packen. Im Moment scheint hier zwar noch die Sonne aber mir graut wirklich vor dem Winter. Wenn es kalt wird kommen auch wieder mehr Zipperlein, die einfach bei warmen Wetter nicht da sind. Ich werde glaube ich alt. Es war sehr schön dich wieder zu sehen auf dem Blogger-Event am Wochenende.
      Liebe Grüße Petra

  7. Traumhaft schön! Danke für diesen farbenfrohen Bericht, der mir Lust auf mehr gemacht hat! Da kann man nur neidisch werden! 😉 Einfach klasse!
    LG und eine schöne Woche!
    Claudia

    • Wenn ich an deine Heimat denke und die Bilder die du uns immer zeigst, braucht bei dir kein Neid aufkommen. Aber ich verstehe was du meinst. Wenn ich mir die Bilder anschaue, könnte ich auch wieder sofort den Koffer packen. Liebe Grüße Petra

  8. Schöner Bericht! Passt zum grauen Wetter gerade. Heute Mittag habe ich noch in der Sonne gesessen, jetzt regnet es und ist düster. Arrgghh!!
    Die farbenfrohe Strandmode steht dir 1a!
    Ich muss auch dringend mal wieder in die Sonne.
    Viele Grüße, KK

    • Hallo lieber KK ja gestern war es noch super schön und ich habe auch noch in der Sonne gesessen, obwohl ich gerade etwas kränkel. Ab Nachmittag Dauerregen, ich werde mich heute direkt einmal an meinen Taubericht begeben, das lenkt von dem miesen Wetter hier ab. LG Petra

  9. Oh, Antigua, wie schön. Das sieht wirklich wie gemalt aus. Eine Freundin und ehemalige Kollegin stammt quasi aus der Nachbarschaft, von den Virgin Islands. Und mit ihr habe ich vor vielen, vielen Jahren die Gegend unsicher gemacht. Sie hatte nämlich praktischerweise ein Haus und ein Boot… Tja, das ist auch schon fast 20 Jahre her. Genauso wie meine letzten Bemühungen, den Tauchschein zu machen 😉
    Wäre der Flug nicht so lang, würde ich Anne gern wieder besuchen. Aber für meine alten Knochen ist das nix, solange ich mir die First nicht leisten kann *lach*
    Liebe Grüße
    Fran

    • Hallo Fran was für eine Überrraschung und das im doppelten Sinn. Du solltest deine „alten Knochen“ vielleicht etwas quälen, denn es lohnt sich auf jeden Fall. Durch meine Erkrankung weiß ich auch nicht wie lange ich noch so weit fliegen kann, daher nutze ich jede Gelegenheit. Ich bin erst nach London geflogen und am nächsten Tag ganz entspannt weiter. Dann waren es gerade mal 8 Stunden und das ist noch im grünen Bereich. Ich habe den ganzen Flug fast verschlafen und kam ziemlich entspannt an. Man muss auch nicht unbedingt First fliegen, wer kann das schon immer, aber es gibt auch XL Sitze die man dazu buchen kann. Die gibt es schon abhängig von der Fluggesellschaft ab 60 Dollar. Also Koffer packen und deine Freundin besuchen. Ich wünsche dir noch eine schöne Woche, ich habe mich über deinen Kommentar sehr gefreut. Tauchbericht ist in der Mache.
      LG Petra

      • Da bräuchte ich erst einen Lottogewinn, denn allein fliegen, das geht vielleicht nach London oder Rom. Bei den Virgin Islands hätte ich hier drei Menschen, die bitterböse auf mich wären 😉 Zumal die Anne bestimmt auch gern mal wiedersehen würden.
        Also warte ich mal auf die Zeiten, in denen die Kinder auf eigenen Füßen stehen. Kann ja nicht mehr so lange dauern *ungeduldig mit Fuß wipp*

        • Liebe Fran das kann ich gut verstehen, wenn ich noch an die Zeiten denke als wir zu viert gereist sind. Manche haben sich davon einen Kleiwagen gekauft. Ich möchte diese Eindrücke aber nicht missen und manchmal muss ich dir sagen, gehört auch zum Leben ein Stück Egoismus. Ich weiß nicht wie alt deine Kinder sind, aber ich kann dir sagen wenn sie flügge werden entwickeln diese auch ihren eigenen Egoismus. Sie werde ihre eigenen Reisen machen und dich auch nicht fragen ob du sie begleiten möchtest. (Na ja vielleicht doch) meine haben es zumindest nicht getan. Ich denke auch für alles gibt es eine Zeit, wenn die Kinder groß werden müssen sie noch ihre eigenen Wünsche und Träume haben, die sie sich selber erfüllen müssen. Deine Zeit ist jetzt, denn wenn du dir einmal ein Lineal nimmst du dir unser Lebenszeit anschaust wirst du feststellen, dass das verbleibende Stück schon recht kurz wird. Vor allem weißt du ncht was noch kommt. Vor kurzem musste ich mich unerwartet von zwei Menschen verabschieden die noch nicht sehr alt waren und für das Alter noch so viele Träume und Pläne hatten. Darum möchte vermeide ich wenn möglich Streit und Stress. Ich möchte das Leben genießen Spass und Freude haben. Ich möchte mit lieben und netten Menschen meine Zeit verbringen. Einfach das Leben in Freude genießen, jeden einzelnen Tag als ob es mein letzter wäre. Gönne dir die Virgin, für deine Kinder wird ihre Zeit für die Insel kommen. Der Tauchreport ist in der Mache und ich hoffe das er dir gefallen wird. Braucht leider etwas länger aus gesundheitlichen Gründen. Liebe Grüße Petra

  10. Liebe Petra! Danke für die zauberhaften Fotos, auch wenn dieses Wort kommt hier relativ oft vorkommt 😉 , aber das ist absolut passend für die Bilder von Dir und der Landschaft! ich freue mich schon auf Deinen Tauchbericht! Alles Liebe, Nessy

    • In der Tat liebe Nessy manchmal ist es auch schwierig andere Worte zu finden. Das Rad können wir auch nicht neu erfinden und für Antigua gibt es wirklich nur immer die gleichen Worte. Ein Urlaub dort ist wirklich der traumhaft, zauberhaft schön.
      Liebe Grüße Petra

  11. Ciao Petra, splendido reportage, foto magnifiche, sai che non parlo Tedesco, ma so che tu capisci l’italiano.. Spero di rivedert presto a FIve Senses Antigua.
    é stato un giorno bellissimo il giorno della tua visita.
    un caro saluto

    claudia

    • Caro Claudia è la prima parte della mia relazione. Nella seconda relazione, la prossima settimana sarà a trovare qualcosa su di te. Grazie per il tuo commento, è stato bello avere incontrato lo sai. Cordiali saluti Petra

  12. Durch den Artikel bei Fran bin ich hierhergelockt worden, liebe Petra … obwohl ich tagsüber hier schon geschaut habe. Doch oft kommt man ja zu nix.

    Eine Traumreise und ich weiß jetzt nicht, ob ich fragen darf, ob privat oder – Du weißt schon …. zumindest halbgeschäftlich … mußt aber darauf nicht antworten. Machst Du eh nicht, wenn Du nicht magst und ist auch kein Problem!

    Wenn meine Flugangst nicht wäre, wäre das wohl auch was für mich, obwohl mich das lange beengte Sitzen auch extrem stören würde, nein, das würde ich gar nicht aushalten. Für mich müßte es ie First Class sein bei Flügen von langer Dauer. So ein erweiterter Sitz, wie kann ich mir den vorstellen, so, wie Du ihn hier zeigsts? Dann evt. wäre das noch eine Option. Der sieht separat nnd geräumig für die Beine aus. So auf dem Haufen wie in der Fischbüchse mit vielen anderen wäre echt der Horror für mich! Und auch ungewohntes unverträgliches Essen ist nicht so mein Ding ….. ebenso „Zwangs“-Alkoholisation *zwinker* – mich würde das Zeug sicher für den Rest des Urlaubs lahmlegen.

    Zu viel Sonne im Gesicht geht bei mir auch gar nicht mehr. Früher brauchte ich nie speziellen Sonnenschutz, heute jedoch schon. Gegen Moskitos hab‘ ich inzwischen wirkungsvolle Kleidung – allerdings wäre dann nichts mit Bikini am Strand … mir setzen diese Biester immer arg zu.

    Aber sonst – würde ich mich da jetzt gern hinbeamen lassen, wenn das ginge, denn hier war es heute grauslig – grau-in-grau und Regen, Regen, Regen, auch wenn der natürlich nach der langen Dürreperiode nun notwendig wurde. Meins ist der lange Winter hier nun mal nicht.

    Schaut in der Tat wie gemalt aus – beneidenswert! Da müßte ich aber auch erstmal die erste Mille einsacken,, bevor ich an solche Urlaube denken kann …

    Liebe Grüße und auch hier noch einmal gute Besserung für Dich!
    Sara

    • Hallo liebe Sahra ich freue mich dich auf meinem Blog begrüßen zu dürfen, ich mag diese regen Gedankenautausche. Natürlich darfst du mich fragen um was für eine Reise es sich handelt. Das war dieses Jahr mein Haupturlaub. Mit meinem Einverständniss durfte aber eine Firma meinen Bericht auf dem eigenen Blog veröffentlichen, weil es thematisch dazu passte. Ich habe schon öfter unentgeltlich Gastbeiträge geschrieben, weil ich Spass am schreiben habe. Einige Fluggesellschaften haben wirklich bequeme Reisemöglichkeiten die man leider ncht bezahlen kann. Habe vor kurzem ein Video auf Youtube gesehen, dort konnet man sogar duschen gehen!!. Wie ich bereits geschrieben habe kann man XL Sitze buchen die wirklich bequem sind. Wenn man ganz früh bucht kann man sich zusätzlich einen Sitz reservieren wo keiner vor einem sitzt. Durch meine Erkrankung fallen mir gerade diese weiten Flüge seh schwer, aber bisher hat es immer eine Lösung gegeben. Wenn der Fliegen nicht ausgebucht ist, habe ich schon ganz oft eine ganze Reihe für mich bekommen und habe den ganzen Flug verschlafen. Wenn du Flugangst hast , ist das natürlich noch einmal eine Nr. für sich, aber da gibt es auch Möglichkeiten. Alkohol trinke ich sowieso sehr wenig und beim Fliegen schon gar nicht. Ich bekomme von meinem Arzt aber immer Tabletten, die helfen wunderbar. Entspannen und helfen beim schlafen. Bei Sonne im Gesicht bin ich auch sehr vorsichtig, wegen Falten und so. Aber hoher Sonnenscchutzfaktor, Hut und Sonnenschirm funktionieren sehr gut. Wenn beamen irgenwann möglich ist, bin ich die erste in der Reihe. Ich habe noch so einige Wunschziele, aber bisher scheue ich noch Flüge von 20 Stunden und mehr. Vielen Dank für die guten Wünsche, kann ich wirklich gut gebrauchen. Erst Stacheldraht im Hals, dann laufende Nase und jetzt Husten, mei das kann kein Mensch gebrauchen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sende dir ganz herzliche Grüße und sage vielleicht bis bald. Ich würde mich freuen.

      • Ich war ja schon hier, liebe Petra – nur führe ich 2 Google+-Profile und das andere sieht dann vielleicht ein wenig anders aus bzw. Du hast ja, glaube ich eher einen WordPress-Blog und da melde ich mich auch mit unterschiedlichen Adressen an, was sich aus eigenen diversen Blogs (u.a. auch bei WordPress) ergibt. Nee nee, aber kein Verwirrspiel, hier bin ich im Bereich der Modebloggerinnen immer Sara, ob mit oder ohne Herz oder Garten. 🙂 Zuletzt fragte ich Dich wegen Deiner schönen Haare in einem etwas älteren Post – ist gar noch nicht so sehr lange her!

        Früher hatte ich diese Flugangst nicht, aber da war das Fliegen auch noch ganz anders. Seit der Sache mit dem Copiloten ist es mir noch einmal weniger geheuer oder hat man das inzwischen wieder geändert? Ich halte 2 ständig im Cockpit für Pflicht und auch, daß die Tür von bestimmten Personen leicht zu öffnen ist!
        Bei Fran hatte ich noch etwas zu der Sache geschrieben und bin dadurch hierher gekommen. Da ich ja an sich keine Modebloggerin bin (was ja nicht ist, kann ja noch werden), schaue ich mal hier mal da mal dort sporadisch vorbei, vor allem bei Blogs, die mir sympathisch sind bzw. der Mensch dahinter.

        Was Du weiter oben an Fran schreibst … denn ich les‘ auch gern in die Kommentare …. kann ich unterstreichen, denn die Kinder entwickeln tatsächlich ihren eigenen gesunden, will ich mal sagen, Egoismus! Ich unterstütze das auch! Dennoch unterstützten wir sehr lange unsere Kinder (der Älteste ist nun 32!) Aber bis die heute mit langem Studium wirklich auf eigenen Beinen stehen, das dauert. Da denkt man als Eltern weniger an sich …. nun haben wir nur noch einen, der noch studiert und der noch nie geflogen ist. Da möchte ich schon, daß er der Erste ist, der das erleben kann, denn für mich ist es nicht mehr so wichtig, ich war ja schon geflogen, wenn auch nur ganze zwei Male in meinem Leben. 😉 Für die jungen Leute scheint das aber noch immens wichtiger zu sein – vermutlich, um mitreden zu können. In diesen Nöten bin ich ja Gottseidank nicht mehr. Und wenn’s nix mehr wird, ist es auch kein Drama. Bin ja froh, daß ich noch am Leben bin! Dagegen wird alles andere Weltliche ganz ganz klein …

        https://herz-und-leben.blogspot.de/2010/09/heute-vor-einem-jahr.html

        Für mich kommen Reisen grundsätzlich nur in Frage, wenn ich dort nicht kränker werde als zuhause, was für mich sehr viel mit dem Essen dort zu tun hat. Also ich bin jetzt nicht krank in dem Sinne, muß aber doch seit einer schweren Erkrankung schon sehr aufpassen und sowie es zu ungewohnt oder ungesund wird, kann mir das einen ganzen Urlaub schwer verleiden. In gewisser Weise kennst Du ja auch durch Deine Erkrankung ähnliche Probleme. Nur Essen ist wirklich ein großes Problem, denn du kannst ja nicht im Urlaub hungern. Und ich esse vegetarisch und vegan. Aber nicht dieses Vegan aus Präparaten!

        Aber ich verstehe Dich so gut und Du machst es total richtig! Wenn ich das mal eben so könnte (uns „armen“ Journalisten fehlt in der Tat ein Lottogewinn für sowas – denn sonst geht’s eher nach Unterpolding oder die Nordsee *lach*), würde ich es auch, denn es kann tatsächlich sehr schnell einmal vorbei sein – bei mir sterben sie auch rundherum wie die Fliegen weg, Menschen, von denen man glaubte, die leben lange oder „ewig“ – die fit und gesund wirkten … entweder Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs – diese Drei …. aber keiner will sein Leben grundlegend ändern … alle verlassen sich auf den Doktor, die Medikamente …. nun das ist bei mir grundlegend anders und ich lebe immer noch – 7 Jahre danach … mit meinen eigenen Methoden (u.a. Heilpraktiker-Ausbildung …. doch das Interesse war auch schon vorher da).

        Jetzt hab‘ ich viel mehr geschrieben als ich wollte, liebe Petra – der Rest steht bei Fran im vorletzten Post.

        Alles Liebe für Dich und viel Glück und Erfolg weiterhin!
        Sara

        • Dann liebe Sara müsste es heißen: Schön das du mich wieder einmal auf meinem Blog besuchst. Die Ansage das du über den Blog von Fran auf meine Seite gekommen bist hat mich vermuten lassen, dass du das erste mal hier vorbei schaust. Aber im Grunde spielt das keine Rolle ich freue mich über jeden Leser und die Kommunikation mit ihm. Ich finde das bereichert ungemein. Erst letztens habe ich auf einem Event eine Dame getroffen, die mich ansprach und mir verkündete, dass sie uund ihre Freundinnen meinen Blog ganz eifrig lesen, nur keinen Kommentar hinterlassen. Das finde ich wirklich schade, denn Kommentare können sehhr hilfreich sein um dem Leser auch Dinge zu bieten, die sie gerne lesen möchten. Zum viel schreiben muss ich dir wieder zustimmen, ich schreibe auch meistens mehr als ich möchte. Manchmal lässt sich das aber nicht vermeiden um einen ordenlichen Kommentar abzugeben, gerade wenn er aussagekräftiger ssein soll. Wenn ich manche lese: Wie nice Outfit, oder steht dir gut …. ist es schon etwas wenig. Aberm auch darüber freu ich mich, denn es ist wirklich eine Zeitfressmaschine wenn man viele Blog ließt und die dann auch noch kommnentiert. Dazu kommen dann ja auch noch die eigenen Kommentare auf dem Blog. Zu deinem Essen kann ich dir noch sagen, du kannst im Flieger spezielle Kost bestellen und auch viele gute Hotels haben sich mitlerweile darauf eingestellt. Mein Sohn studiert auch noch, ist aber schon oft in den Genuß einer Flugreise gekommen. Wie sind schon mit unseren Kindern geflogen als sie noch klein waren und dann gab es ja noch diverse Schüleraustausche. Die Schule meiner Kinder haben nicht nur Europa im Programm sondern auch USA und China. Wobei das natürlich auch eine Kostenfrage ist. Vielleicht sind meine Kinder auch verwöhnt, ich habe sie zumindest so versucht zu erziehen, dass das nicht alles selbstverständlich ist und ich glaube das ist mir gelungen. Sie haben auch immer gearbeitet während der Studienzeit und nie etwas gefordert obwohl wir sie auch immer unterstützt haben. Vielleicht überrascht du deinen Sohn einmal mit einem Gescchenk zu einem besonderen Anlaß. Flüge sind heute total preiswert man muss nur einige Tricks kennen und flexibel sein. So jetzt habe ich auch wieder viel zu viel geschrieben. Manchmal sollte man besser zu Telefonhörer greifen und sich unterhalten. Ich wünsche die erst einmal einen schönen Sonntag und weiterhin ein entspanntes, gesundes und glückliches Leben.
          Herzliche Grüße Petra

          • 🙂 – geht mir manchmal nicht anders, liebe Petra, bei der Vielzahl der Blogs und Bloggerinnen …
            Was die Kommentare betrifft, finde ich so etwas auch schade, aber den Zeitfaktor kennen wir ja alle. Zu Kommentaren wie „nice outfit“ tendiere ich weniger, da ich eigentlich nur dann kommentiere, wenn ich etwas zum Post sagen möchte und auch die Zeit dafür finden kann. Aber es gibt schon engere Blogfreunde, mit denen man sich häufiger schreibt, wo das so ähnlich durchaus passiert und dann eine nette Geste ist, wie „Hallo, wie gehts Dir und einen schönen Tag…“
            Es beruhigt mich jedenfalls ungemein, wenn das mit dem Essen im Flugzeug und auch in Hotels im Ausland kein Problem zu sein scheint.
            Wir sind leider nicht mit unseren Kindern geflogen, schon weil mein Mann ungern in Urlaub fährt. (ja, sowas gibts auch) 😉 Bei mir hatte sich dann inzwischen eine Flugangst entwickelt. Zwei meiner Kinder flogen auch schon mit der Schule,nur eben der Jüngste nicht – das waren seinerzeit noch Privatschulen … ja und meine haben auch neben dem Studium gearbeitet, einer sogar die letzten Jahre voll und nebenbei dennoch seinen Master mit Exzellenz bestanden.
            Ich denke auch, daß Du mit Deinen Kindern alles richtig gemacht hast. Kinder spüren so etwas …. und warum soll man nicht fliegen, wenn man es sich leisten kann, solange die Kiner wissen, daß das nicht alles selbstverständlich ist.
            Gute Idee mit der Überraschung und beinahe hätten wir das ja vor einer Weile schon verwirklicht … denn ich wollte mit meinem Sohn zusammen fliegen …. doch dann kam etwas dazwischen …. aber das realisieren wir noch. Er will allerdings am liebsten nach Malle (scheinbar bei seinen Kumpels beliebt) 😉 und ich hjab‘ so gar keine Erfahrung damit …. in eine Touri-Hochburg, wo ich mich nicht entspannen kann, habe ich allerdings nicht so das Bedürfnis zu reisen …
            Da hast Du schon recht – manchmal ist telefonieren einfacher, besonders, wenn man sich etwas mehr zu erzählen hat ….
            Dir wünsche ich nun eine schöne neue Woche!

            Liebe Grüße
            Sara

          • Dann hast du aber für deinen Sohnemann noch eine schöne Überraschung parat. Ich liiiiiibe Überraschungen und würde gerne das Gesicht von deinem Sohn sehen wenn er so eine tolle bekommt. Ich kann dich gut verstehen, ich bin auch kein Typ für Ballermann und Co. Aber ich denke du wirst das gut kombinieren können. Denn Malle kann beides bieten. Erholung und Wellness für dich und Party für deinen Sohn. Am Besten nimmst du noch einen Freund deines Sohnes mit. Dann können die beiden Party machen und du dich erholen, hast aber deinen Sohn um dich.
            Herzliche Grüße

  13. Was für tolle Bilder und Eindrücke. Du scheinst einen Traumurlaub erlebt zu haben. Vielen Dank das du uns auf diese Reise mitgenommen hast.
    Rosi

    • Wenn jemand Freude an einen meiner Berichte hat und mir das auch noch mitteilt, freue ich mich riesig. Vielen Dank für deinen netten Kommentar, ich kann dir bestätigen das der Urlaub wirklich wunderschön war.
      Herzliche Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.