Lifestyle
Kommentare 16

Café Royal im Test

Manchmal gibt es Situationen im Leben da möchte man einfach nur Danke sagen. Ein anderes Mal ist es vielleicht eine Entschuldigung, die schon lange überfällig ist. Eine klare und einfache Situation denken so einige. Oft scheitert jedoch die Ausführung daran, dass man nicht weiß wie diese besondere Situation umgesetzt werden kann. Für viele ist das Wörtchen Danke oder Entschuldigung schon eine große Herausforderung. Ich lese in den Gedanken von so einigen, dass sie sich fragen wie ich zu solch einem Thema komme. Manchmal bedarf es nur eine Kleinigkeit um eine Erinnerung aus der Tiefe des Unterbewusstseins wieder zu aktivieren. So geschehen bei mir, als der Postbote ein Paket ablieferte. Als ich es öffnete, strömte mir gleich ein herrlicher Kaffeeduft entgegen. Ich hatte gerade ein Paket von Café Royal zum Testen erhalten und bei Betrachtung des Inhalts musste ich lachen. Mir kam spontan der Spruch „Gut gebrüllt Löwe“ in den Sinn. Wieso? Weil mich doch tatsächlich ein Kaffee trinkenden Löwe in Menschengestalt, von der Verpackung anstarrte.

Nun habe ich das Paket vollständig ausgepackt und alles auf den Küchentisch platziert. Zur Abwechselung starrte ich jetzt meinerseits, die Löwen Sir Edward, Prince Chester und King Ralph an. Neugierig wie ich nun mal bin, habe ich erst einmal die mir unbekannte Kaffeemarke Café Royal gegoogelt. Auf der Homepage habe ich dann gesehen, dass die Löwen die royalen Repräsentanten des Café Royal Bohnenkaffee sind. Jeder von ihnen hat laut Hersteller einen ganz individuellen Charakter und Geschmack.

Café Royal Bohnenkaffee

Nachdem ich herausgefunden hatte, dass vor mir anscheinend ein ganz besonderer Kaffee steht, kam ich ins Grübeln. Was mache ich denn jetzt damit, kam mir in den Sinn. Somit wäre ich dann wieder am Anfang von meinem Post. Für besondere Momente, eignet sich auch ein ganz besonderer Kaffee. Ich beschloss also die Gelegenheit zu nutzen, um wieder jemanden zu verwöhnen und Danke zu sagen. Kurz nachgedacht und sofort umgesetzt. Schnell einen Kuchen gebacken und eine alte Freundin eingeladen. Meine Danke Aktion, mit selbst gebackenen Kuchen und einer besonderen Tasse Kaffee, wusste sie sehr zu schätzen. Meine Freundin musste aber auch als Testerin für die verschiedenen Café Royal Sorten her halten. Daher hat sie sich wohl ein weiteres dankeschön verdient.

Café Royal Bohnenkaffee Pressetext zu King Ralph

King Ralph schätzt die erlesene Mischung aus gewaschenen Arabica-Bohnen, die dieser Kaffeespezialität einen Hauch von dunklen Waldbeeraromen verleiht. Dank der mittleren Röstung garantiert dieser Kaffee ein ausgewogenes und reines Geschmackserlebnis, dessen Kombination von leichter Säure und Bitterkeit von King Ralph verehrt wird. Gerne nascht er dazu feine Milchschokolade.

blau

Meine Freundin und ich sagen:
King Ralph schmeckt etwas erdig und bitter. Die Kaffeebohnen haben ein mittleres Braun. Das Waldbeerenaroma konnten wir leider nicht heraus schmecken, dazu muss man wohl ein ausgebildeter Kaffee Sommelier sein. Die Verpackung ist blau gestreift und spiegelt mit dieser Farbkombination die Geschmacksnuance der Waldbeere wider.

Café Royal Bohnenkaffee Pressetext zu Sir Edward

Sir Edward schätzt an seinem Kaffee die intensiven Röstaromen, die diesen kraftvollen Espresso ausmachen. Feine Nuancen von Schokolade, Vollmilch und Lakritze charakterisieren diesen besonderen Kaffeebohnen aus ausgewählten Schattenplantagen. Lässig genießt Sir Edward den säurearmen Kaffee, welcher durch seinen kräftigen Körper besticht. Am liebsten mag er einen saftigen Früchtekuchen dazu.

Café Royal Bohnenkaffee Sir Edward

Café Royal Bohnenkaffee Sir Edward

Meine Freundin und ich sagen:
Bei Sir Edward konnten wir den typischen kräftigen Espresso Geschmack erleben. Die Bohnen haben die dunkelste Färbung und wirkten leicht ölig. Die leichte Lakritznote konnten wir auch wieder nicht heraus schmecken, dafür scheint unser Gaumen nicht sensibel genug zu sein. Als Erkennungsmerkmal für Sir Edward gibt es eine rot gestreifte Verpackung.

Café Royal Bohnenkaffee Pressetext zu Prince Chester

Prince Chester schätzt an seinem Kaffee die angenehme Säure, kombiniert mit einem Hauch von Orange, Aprikose und Grapefruit. Die großen Kaffeebohnen dieses exklusiven Kaffees werden auf über 1200 Meter Höhe angebaut und machen den noblen Kaffee für Prince Chester zu einer wahren Gaumenfreude. Ein Stück Edelbitterschokolade macht den Genuß für ihn perfekt.

Café Royal Bohnenkaffee Prince Chester

Café Royal Bohnenkaffee Prince Chester

Meine Freundin und ich sagen:
Prince Chester hat einen angenehm milden und fruchtigen Geschmack. Hier konnten wir auch die leichte Süße der Aprikose schmecken. Die wenige Säure kam bei uns ebenfalls gut an. Die Kaffeebohnen haben die hellste Farbe von allen Kaffeesorten die wir getestet haben. Die Verpackung ist orange gestreift und spiegelt mit dieser Farbkombination die Geschmacksnuance der Aprikose wider. Prince Chester ist unser eindeutiger Favorit

Café Royal Bohnenkaffee Pressetext zu Single Origin India

Ein angenehm harmonischer Körper zeichnet den Café Royal India aus. In Ihrem Gaumen entfalten sich unverwechselbar würzige und nussige Aromen sowie eine dezente Note dunkler Schokolade. Geniessen Sie dazu einen knusprigen Cookie.

Café Royal Single Origin India

Café Royal Single Origin India

Meine Freundin und ich sagen:
Der Single Origin India hat den klarsten Kaffeegeschmack. Eine leichte nicht unangenehme Säure war zu schmecken. Die Kaffeebohnen haben ein intensives Braun, jedoch nicht so dunkel wie bei Sir Edward.

Café Royal Bohnenkaffee

Gut sichtbar die unterschiedlichen Farben des Café Royal Bohnenkaffee. Durch das Aroma Ventil an jeder Verpackung, läßt sich der Duft erschnuppern.

Café Royal Bohnenkaffee Pressetext zu Lord James

Lord James schätzt an seinem bekömmlichen, säurearmen Kaffee die leichten Aromen wie Salbei, Thymian und Rosmarin. Dank der schonenden Langzeitröstung der edlen Kaffeebohnen entfalten sich feine Säuren, die den Kaffee harmonisch abrunden. Für den lebensfrohen Lord James ein Hochgenuss, Tag für Tag. Noch mehr Freude bereitet ihm der Kaffee in Kombination mit einem Ricciarelli, dem italienischen Mandelkeks.

Zu Lord James kann ich nur den Herstellertext liefern, da ich diese Marke nicht zum testen erhalten habe.

Auf der Seite von Café Royal habe ich dann auch noch weitere Angebote entdeckt. Vielleicht bevorzugst du Kaffeekapseln oder Pads, statt Kaffeebohnen. Für alle, die Kaffee unkompliziert lieben, folgen diesen nachfolgenden Links. Dort findet ihr Café Royal Kapseln, diese sind kompatibel mit den gängigen Nescafé®* Dolce Gusto®*-Maschinen und gängigen Nespresso®*-Maschinen

Café Royal Bohnenkaffee

Ein herzliches dankeschön ist einfach gesagt mit Café Royal Bohnenkaffee

Fazit zu Café Royal:

Ich habe für den Kaffee Test und als kleines dankeschön an meine Freundin, eine fruchtige Frischkäse Torte mit Himbeeren zubereitet. Diese war nicht nur lecker, sondern auch wichtig zur Geschmacksneutralisierung. Das Rezept dazu gibt es übrigens in meinem nächsten Post.

Meine Freundin und ich können die nachfolgende Aussage des Herstellers,

“ Café Royal steht für höchsten Kaffeegenuß. Wir legen Wert auf Qualität – in Bezug auf unsere Rohstoffe sowie auf die Weiterverarbeitung zu Premiumkaffee. Unsere Leidenschaft sind hochwertige Kaffeeprodukte. Wir beschaffen, veredeln und verpacken Kaffee seit 1954. Dazu nutzen wir unser gesamtes Wissen über Kaffee. „

weitestgehend bestätigen. Bei genauerer Betrachtung des Kaffees fielen kleine Unreinheiten und kaputte Bohnen auf, die Qualität ist aber für das Preis – Leitungsverhältnis gut. Der Kaffee ist für alle geeignet, die das Besondere lieben. Unterschiede im Geruch und Geschmack waren für uns eindeutig zu erkennen. Normaler Kaffee war gestern, Individualität und Abwechselung ist angesagt, für alle die selbstgebrühten Kaffee lieben.

In freundlicher Kooperation mit blogfoster.

Für meine Arbeit als Bloggerin bekomme ich zum Teil Pressemuster zur Verfügung gestellt, die es mir ermöglichen, neue Produkte für meine Leser zu testen und auf meinem Blog vorzustellen. Die Bereitstellung beeinflusst meine persönliche Meinung in keiner Weise. Die Gesetzgebung verpflichtet mich zur Kennzeichnung von Pressemustern.

16 Kommentare

  1. Die Marke kannte ich bisher auch noch nicht. Die Mischungen hören sich aber sehr interssant an. Die Frage ist ob ich als normaler Kaffeetrinker, die feinen Geschmacksunterschiede heraus schmecken kann.

    • Ich hatte heute Besuch und habe die blaue Kaffeesorte angeboten. Meine Freundin fand die Marke vom Geschmack her gut und würde sich den sogar kaufen. Sie kannte die Marke allerdings auch nicht.
      Liebe Grüße Petra

  2. Ich bin ja ein Kaffe-Junkie 🙂 Daher finde ich die Produkte ganz interessant. Meistens nehme ich den Barista Caffé Crema von Tchibo für meinen Kaffeevollautomaten.

    Wenn es einen ähnlichen gibt, immer her damit 🙂

    Liebe Grüße Sabine

    • Liebe Sabine ich trinke nur selten Kaffee, daher war für mich dieser Test besonders interessant. Ich serviere meinen Liebsten, Freunde gerne etwas besonderes. Daher habe ich den Kaffee immer mit Spannung serviert. Nicht alle haben die einzelnen Nuancen heraus geschmeckt. Jedoch haben alle gesagt das der Kaffee sehr gut schmeckt. Anders als der normalen den man gewohnt ist. Das hat mich überzeugt. Wenn man nicht Standardt möchte eine gute alternative. Ich finde auch einnmal ein sehr schönes Mitbringsel wenn man eingeladen ist. Danke für den netten Kommentar.
      Liebe Grüße Petra

  3. 🙂 Hallo Petra,
    Ihr müsst ja nach dem Kaffe-Testen voll im Koffein-Rausch gewesen sein 😀
    Scheint aber Spaß gemacht zu haben.
    Herzliche Grüße 🙂

    • Liebe Claudia das war für mich eine ganz neue Erfahrung. Ich kann dir aber bestätigen das alle Beteiligten das sehr spannend fanden. Meine Torte kam auch gut an, das Rezept kommt im separaten Post.
      Liebe Grüße Petra

  4. Johanna sagt

    Hallo Petra,

    Dein Artikel ist ganz fein!

    Café Royal gibt es online bei migros-online.de oder bei tegut.
    Ich finde die Kapseln gut- die passen auch gut zum System im Gegensatz zu denen von Cafèt von Netto. Und vor allem: Der Kaffee schmeckt sehr gut.

    LG, Johanna

    • Hallo liebe Johanna willkommen auf meinem Blog und vielen Dank für deinen Kommentar. Für deinen Tip und Ergänzung meines Kommentares Bedanke ich mich ebenfalls. Seit ich den Kaffee getestet habe möchte einige meiner Freunde den auch gerne kennen lernen. Wir werde deinen Tipp gerne weiter geben.
      Liebe Grüße Petra

  5. Oh, ich komme sehr gerne nach Düsseldorf für eine Tasse Prince Chester mit einem Stück Frischkäse Torte mit Himbeeren! Das ist sehr motivierend liebe Petra!
    Ich kenne die Produkte noch nicht, aber du hast mich neugierig gemacht! 😉
    LG
    Claudia

    • Du bist jederzeit herzlich Willkommen, du musst dich aber beeilen. Der Kaffee geht weg wie warme Semmeln. Jeder will ihn probieren, ich komme mir schon vor wie eine Kaffeestube. Der Kuchen war auch mega scchnell weg, hätte fast verpasst ihn für meinen Post zu fotografieren. Liebe Grüße Petra

  6. Oh lecker, ich suche auch immer nach aussergewöhnlichen Kaffeesorten. De kannte ich noch gar nicht, und er hat so ein bisschen ein witziges Hipster Image. Gefällt mir, wird getestet! 🙂
    Viele Grüße, KK

    • Ich glaube du wirst nicht enttäuscht werden. Obwohl ich Probleme hatte die feinen Geschmacksnuancen heraus zu schmecken, kam der Kaffee bei allen meinen Testpersonen gut an. Wie du auch schon fesgestellt hast, ist schon die Verpackung ein Hingucker. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
      Liebe Grüße Petra

  7. Uuu. Bei Kaffee bin ich sehr, sehr eigen. Vor allem wenn er anders schmeckt.
    Pads nehme ich nur Dallmayr Prodomo und für die Siebträgermaschine nur den roten Saquella.
    LG Sunny

    • Dachte ich mir, das warst du bei deiner Kosmetik auch. Jetzt hast du aber etwas neues probiert. Wenn man nicht neues probiert entgehen einem manchmal viele schöne Dinge im Leben. Neues bedeutet doch nicht sofort alt bewähretes nicht mehr zu gebrauchen. Die Mischung macht es. Also sei offen für neues, manchmal wirst du vielleicht angenehm überrascht.
      Herzliche Grüße Petra

  8. Annegret Finke sagt

    Liebe Petra,
    ich gehörte zu den elitären 🙂 Menschen die den Kaffe bei dir testen durften und ich habe ja wie du weisst auch zum Testen in meinem eigenen Vollautomaten etwas mitgenommen, da ja jeder Kaffee in jeder Maschine anders schmeckt.
    Ich bin Kaffetrinker und habe mir beim testen Zuhause sogar einen Schuss Sahne in das köstliche braun gegönnt.
    Ich habe jetzt den King Ralf bestellt .

    • Liebe Annegret vielen Dank für deinen Kommentar mit deiner ehrlichen Meinung. Ich finde es immer ganz toll wenn solche Kommentare hinterlassen werden, denn das zeigt mir dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin. Ich wünsche dir einen tollen Kafeegenuss. Die anderen Löwen kann ich dir auch ans Herz legen, die schmecken auch toll.
      Liebe Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.