Beauty
Kommentare 13

Sommer Sonne Sonnenschutz

BIOSOLIS Sonnenschutz im Test bei zeitlos bezaubernd

Sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen stecken wir uns diesen erfreut entgegen. Jedoch bringt die Sonne unser aller Lebenselixier nicht nur Licht, sondern auch Schatten. Das klingt schon fast philosophisch, ist aber ein ernst zu nehmendes Thema. So sehr unser Körper die Sonne braucht, kann diese uns schaden. Die Sonne einfach zu meiden wäre aber fatal, denn wir benötigen Vitamin D. Nur 10 bis 20 Prozent unseres Bedarfs liefert die Nahrung. Unser Körper produziert 80 bis 90 % und das nur mit Hilfe der Sonne. Um ohne Reue die Sonne genießen zu können benötigen wir einen ausreichenden Sonnenschutz.

BIOSOLIS Sonnenschutz im Test bei zeitlos bezaubernd

Hautkrebsfälle nehmen zu

Das liegt scheinbar auch an dem Modetrend „gut gebräunt“ zu sein. Die Damen um 1900 versteckten sich noch unter Hüten und Schirmen um eine vornehme Blässe zu bewahren. Dieser Trend wandelte sich. Bis heute steht gebräunter Teint für Gesundheit und Wohlbefinden. Viele übertreiben es dabei eindeutig. Nicht nur das Sonnenstrahlen unsere Haut schneller altern lassen, das UV -Licht steht auch in dem Ruf Krebsauslöser zu sein. Dennoch sehen wir jedes Jahr das gleiche Phänomen. Menschen mit sehr blasser Haut drehen sich wie ein Gockel am Spieß unverdrossen in der Sonne. Meist mit dramatischen Folgen. Mir schmerzt meine Haut schon vom bloßen zuschauen. Von schneeweiß, über rosarot bis hin zu feuerrot ist alles dabei. Wobei in letzteren Fällen meistens ein Arzt aufgesucht werden muss. Spätfolgen nicht ausgeschlossen.

Wie viel Sonne braucht der Mensch ?

Die Experten streiten noch was gut für unseren Körper ist und wie hoch die Sonnendosis sein darf. Bei meinen Recherchen zu diesem Thema habe ich viele Expertenmeinungen gelesen, die sehr unterschiedlich waren. Dabei bewahrheitete sich wieder einmal der Ausspruch, 10 Ärzte 10 verschiedene Meinungen. Da ich keine eindeutige Aussage dazu gefunden habe, kann ich auch leider keine Empfehlung aussprechen. Ich persönlich versuche seit Jahren ein gesundes Maß zu finden, aber vor allem vermeide ich einen Sonnenbrand.

BIOSOLIS Sonnenschutz im Test bei zeitlos bezaubernd

Sonnenschutz

Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Angefangen bei einem Sonnenschirm über Kleidung bis hin zum Sonnenschutzmittel aus der Tube. Im Solarium vorbräunen hilft dagegen nicht. Die künstliche Sonne aus dem Solarium enthält vor allem UV-A Strahlen und diese bauen keinen Schutz auf. Das künstliche Licht erhöht zudem das Hautkrebsrisiko.

BIOSOLIS Sonnenschutz im Test bei zeitlos bezaubernd

Sonnencreme

Eine mögliche Sonnenallergie und eine fettige, glitschige Haut machen Sonnencreme nicht sehr beliebt. Vielen verzichten daher auf das notwendige Eincremen und nehmen einen gefährlichen Sonnenbrand in Kauf. Damit wären wir wieder bei dem Thema Hautkrebs. Denn jeder Sonnenbrand erhöht die Gefahr an Hautkrebs zu erkranken. Im Februar besuchte ich die Bio Messe Vivaness in Düsseldorf und entdeckte BIOSOLIS. Bisher dachte ich, ich kenne alle Sonnenschutzmittel, scheinbar jedoch nicht. Die Marke BIOSOLIS ist für mich neu, mir war bisher auch nicht bekannt, dass es einen chemischen und mineralischen Sonnenschutz gibt. Nach einem ausführlichen Gespräch am Messestand mit Herrn Alfred van Zeist, habe ich mich bereit erklärt den Sonnenschutz in meinem geplanten Teneriffa Urlaub zu testen.

BIOSOLIS Sonnenschutz im Test bei zeitlos bezaubernd

BIOSOLIS

Obwohl ich gerne neue Dinge teste um meine Erfahrungen mitteilen zu können, hatte ich bei diesem Test etwas Magendrücken. Meine Haut neigt zu Sonnenallergie und wenn mich diese ereilt, ist der Urlaub so gut wie gelaufen. Juckende Pusteln und rote Flecken lassen dann eine weitere Sonnenbestrahlung nicht mehr zu. Mehrfach musste ich im Urlaub schon einen Arzt aufsuchen. Da ich weiß das viele mit dem gleichen Problem zu kämpfen haben, habe ich mich mutig an den Test heran gewagt.

 BIOSOLIS Sonnenschutz im Test bei zeitlos bezaubernd

Verschiedene Anzeichen von Sonnenallergie

Mein Test

BIOSOLIS ist ein Bio-zertifiziertes Sonnenschutzmittel aus Belgien, basierend auf rein pflanzlichen Ölen und Pflanzenextrakten. Die Haut wird geschützt und gleichzeitig sanft und effektiv gepflegt. Der BIOSOLIS Sonnenschutz ist mineralisch. Den Unterschied zu chemischen könnt ihr hier nachlesen. In Kurzform für alle lesefaulen: Der Mineralische Schutz legt sich auf die Haut und reflektiert die Sonne wie kleine Spiegel, ist dabei sofort wirksam. Der Chemische Sonnenschutz zieht in die Haut ein und braucht ca. 30 Minuten bis sich die Wirksamkeit entfaltet. Angefangen habe ich mit einem Sonnenschutz Spray mit Lichtschutzfaktor 50.

Dabei gab es schon die erste Überraschung, das Spray sah aus wie Sonnencreme aus der Tube, nur flüssiger. Der Geruch könnte für meinen Geschmack überarbeitet werden, ist aber nicht unangenehm störend. Die Creme zieht schnell ein und fühlt sich nicht fettig an. Abends war meine Haut etwas gerötet. Mein Fehler, denn ich habe nicht ausreichend Creme aufgetragen. Mineralischer Sonnenschutz sollte immer großzügig aufgetragen werden. Ich habe meiner Haut einen Tag Ruhe gegönnt und bin tauchen gegangen. Am nächsten Tag habe ich dann die Sonnenmilch mit Lichtschutzfaktor 30 aufgetragen. Mein Favorit wie ich schon vorweg nehmen kann. Beim Auftragen ist die Creme weiß, somit wird keine Stelle übersehen. Dieser unschöne „WEISSEFFEKT“ verschwindet komplett. Die Haut fühlt sich gepflegt, jedoch nicht fettig an. Der Duft ist angenehm neutral. Dazu gibt es die passende Gesichtscreme, mit den gleichen Eigenschaften. Nach drei Wochen Test kann ich diese Produkte empfehlen, denn ich habe keine Sonnenallergie bekommen. Nachdem ich das Produkt richtig angewendet habe, hat meine Haut auch keinerlei Rötung mehr gezeigt.

Fazit:

Über diese Sonnencreme könnte ich noch seitenweise schreiben. Da niemand wirklich Lust hat so lange Berichte zu lesen gibt es nur einige wichtige Eckdaten. Diese Sonnencreme schützt nicht nur unseren Körper, sondern auch die Umwelt. Es sind keine schädlichen Nano Partikel enthalten. Auf der Firmenseite gibt es dazu eine sehr schöne und ausführliche Erläuterung. Wichtig sind die Inhaltsstoffe und Ihre Auswirkungen, die alle rundweg natürlich sind. Wer für sich und seine Familie einen effektiven und unbedenklichen Sonnenschutz sucht, sollte sich die breite Produktpalette von BIOSOLIS anschauen. Ich bitte um Verständnis, dass ich noch nicht zu allen Produkten eine persönliche Empfehlung aussprechen kann. Ein gewissenhafter Test erfordert seine Zeit. Die vorgestellten Produkte sind von mir getestet und wasserfest. Ich kann diese mit gutem Gewissen empfehlen. Weitere Tests stehen noch aus.

Ich wünsche allen vielen Spaß bei einem gesunden und entspannten Sonnenbad.

Wie schützt ihr euch vor der Sonne?

Für meine Arbeit als Bloggerin bekomme ich Pressemuster zur Verfügung gestellt, die es mir ermöglichen, neue Produkte für meine Leser zu testen und auf meinem Blog vorzustellen. Die kostenfreie Bereitstellung beeinflusst meine persönliche Meinung in keiner Weise.

13 Kommentare

  1. Ohne Sonnencreme gehe ich nicht in die Sonne!
    Ich trage jeden Tag Augencreme und Tagescreme mit LSF 15 und dann noch Makeup SPF 30. Am Strand trage ich immer Sonnencreme, einen Hut, plus Sonnenbrille und vermeide die Mittagssonne zwischen 12:00 und 16:00 Uhr.
    Du hast die Rezension echt super geschrieben und deine Fotos sind atemraubend!
    Liebe Grüße und genieße deinen Urlaub in vollen Zügen!
    Claudia

    • Da bist du aber mega streng mit dir. Ich genieße die Sonnen, versuche das aber in Maßen zu halten, damit ich nicht schrumpelig werde. ;-))
      LG Petra

  2. Liebe Petra,
    das hört sich nach klugen Produkten an. Ich muss auch immer aufpaßen und lege besonderen Wert auf gute Sonnenprodukte. Diese Firma kannte ich noch nicht. Danke für den tollen Testbericht!
    LG Natascha

  3. Liebe Petra,
    wunderschöne Fotos und ein guter Post!
    Ich trage auch täglich Tagescreme mit Lichtschutz und meide die Mittagssonne im Süden.
    Einen schönen Uralub noch 🙂
    Liebe Grüsse
    Steffi

    • Vielen Dank liebe Steffi. Ich denke auch das LSF sehr wichtig sind. Aber ganz die Sonne meide ich nicht.
      Herzliche Grüße Petra

  4. Ich passe auch auf und speziell im Gesicht bin ich jetzt im Alltag mit 30er und am Strand mit 50er LSF unterwegs. Aber zum Sommer gehört die Sonne für mich dazu und ich geniesse sie und mag es auch, wenn Arme und Beine nicht mehr so nobel-blass aussehen 😉
    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    • Das geht mir genau so liebe Bärbel. Ich genieße auch die Sonne in Maßen. Im Moment sehe ich aus als ob ich in Milchschokolade gefallen bin. Nicht zu viel Bräune und nicht zu wenig.
      Liebe Grüße bis bald in Berlin denke ich mal.
      Liebe Grüße Petra

  5. Anja S. sagt

    Hallo Petra,
    ein guter Sonnenschutz ist wichtig. Du hast offenbar ein Problem mit Deiner Kommentarfunktion.
    Viele Grüße
    Anja con Castlemaker.de

    • Hallo liebe Anja, keine Ahnung was das ist mit den Kommentaren. Ich habe meinen Admin schon gefragt, aber der meint das würde an dem liegen der schreibt.Sonnenschutz ist mir total wichtig, denn ohne merke ich ganz besonders wie meine Haut austrocknet.

      LG Petra

  6. Hallo liebe Petra,

    toller Bericht und die Marke Biosolis kenne ich nicht. Das mit den chemischen und mineralischen Filtern hatte ich auch schon mal in einem Post näher beschrieben und die Naturkosmetik holt in diesen Segment rasend schnell auf.
    Hier oben im Norden genieße ich die Sonne im Gesicht mit LSF 30 im Süden würde ich auch LSF 50 nehmen. Wenn ich hier sonnenbade, dann Gesicht und Körper mit LSF 50, ob chemischer oder mineralischer Schutz ist mir nicht so wichtig, aber der mineralische hat schon einige Vorteile…
    Hier ist in der nächsten Woche auch nicht mit Sommerwetter zu rechnen, von daher…:-)

    Liebe Grüße
    Andrea

    • Da bist du einen ganzen Schritt weiter als ich liebe Andrea. Ich wusste bisher nicht das es zwei verschiedene Arten von Sonnenschutz gibt. Das ist warum ich gerne blogge. Ich lerne viele neue Dinge kennen, die ich so vielleicht nie entdeckt hätte. Ich denke wir werden wohl noch genug Sommer genießen können.
      Herzliche Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.