Travel
Kommentare 18

Rom die ewige Stadt

Rom

ist immer wieder eine Reise wert. Vor einigen Jahren habe ich Rom schon einmal bereist und habe der Tradition folgend, ein Geldstück über die rechte Schulter rückwärts in den Trevi Brunnen geworfen, denn das soll Glück bringen und eine angebliche Wiederkehr garantieren. Diesen Brauch zelebrieren ganz viele Mensch und so kommt jedes Jahr eine stattliche Summe zusammen, 2011 waren es 950.000 € die von der Stadt zu sozialen Zwecken verwendet wurde. Bei mir hat der Brauch anscheinend gewirkt, denn ich bin wieder in Rom und habe es genau wie beim ersten Mal genossen.

Wie immer werdet ihr hier nicht nur Tipps finden, die in jedem Reisführer nachzulesen sind, sondern meine ganz persönlichen Eindrücke und Erfahrungen.

Touristen aus der ganzen Welt kommen meistens nur für ein Wochenende in die Stadt und wollen in möglichst kurzem Zeitraum viel sehen. Dazu empfehle ich immer wieder die sogenannten Panorama Busse, denn diese fahren die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an. Wer sich eine Sehenswürdigkeit ausführlicher anschauen möchte, steigt einfach aus und fährt mit einem anderen Bus weiter. Das geht beliebig oft und lange, denn die Busse fahren den ganzen Tag. Aber Achtung: es fahren verschiedene Busse die gleiche Route und ihr könnt nur die Linie benutzen, bei der ihr das Ticket gekauft habt. Ich empfehle, die Tour erst einmal ganz zu fahren ohne auszusteigen, in der Dauer von 2 Stunden bekommt man schnell einen ersten Eindruck und kann sich dann entscheiden, was man sich genauer anschauen möchte. Es gibt verschiedene Staffelungen bei den Tickets: 1 Tag- 20 €, 24 Std.-25€, 48 Std.- 28€ und 72 Std. – 32€, Kinder bekommen 50% Ermäßigung.

Viele Sehenswürdigkeiten sind kostenlos, aber bei einigen muss doch Eintritt gezahlt werden und dazu empfehle ich dann den Roma Pass, ( http://www.roma-antiqua.de/rom-reise-informationen/roma_pass#liste ), dieser ist 3 Tage gültig und kostet 34 €, die sich aber ganz schnell rentiert haben. Kaufen kann man diesen schon direkt am Flughafen, einfach einmal quer bis ans andere Ende laufen und ihr findet den Shop auf der linken Seite. Anhand der vielen Touristen nicht zu verfehlen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einen Blick.

Kolosseum, Petersdom, Sixtinische Kapelle, Spanische Treppe, Trevi Brunnen (wegen Renovierungen z.Zt. 08/15 trocken), Pantheon, Piazza Navona, Forum Romanum, Palatin, Kapitol, Circus Maximus ( nicht viel zu sehen außer einem freien Platz, sieht man auf der Bus Tour).

Bitte beachtet,angemessen gekleidet zu sein, wenn ihr eine Kirche besucht. Frauen müssen die Schultern bedeckt haben, egal wie warm es ist. Wer diese Regel nicht einhält, dem wird der Zugang zum Petersdoms verwehrt und es wäre schade, wenn man schon stundenlang wartet und nicht hinein gelassen wird.

Außer Sehenswürdigkeiten hat Rom natürlich auch noch andere Highligts zu bieten, denn wir sind ja in Italien, dem Land der Pasta, Pizza und Eiscreme.

Wenn ihr durch die Gassen schlendert, wendet doch ab und zu euren Blick einmal nach oben und schaut einmal an den Gebäuden hoch, abgesehen von der beeindruckenden Architektur, werdet ihr auf vielen Dächern einen begrünten Dachgarten sehen, typisch für die Stadt und schön anzuschauen. Sobald Restaurants in der Nähe sind, solltet ihr viel Gelassenheit aufbringen, denn die Kellner sind manchmal wirklich aufdringlich und nervig, um Gäste ins Lokal zu ziehen. Mir hat einmal ein Italiener gesagt, setze dich nie dorthin wo es leer ist, denn dort ist das Essen nicht gut. Folglich muss das Essen ja ganz toll sein, wenn es lange Schlangen gibt, also habe ich nach „Schlangen“ Ausschau gehalten und tatsächlich durch Zufall einige gefunden. Ein Glas Wein trinken und mit einem echten Römer anstoßen, dass geht im Vinaietto, Via del Monte della Farina 38, hier kannst du die verschiedensten Weine testen. Der Barmann schenkt dir einen Probeschluck ein, bist du einen gefunden hast, der dir mundet. Dieser wird dann im Stehen genossen, denn es gibt nur wenig Tische und Stühle, aber dafür bist du in bester Gesellschaft.

Der Italiener nimmt vor dem Abendessen ein Aperitivo zu sich, das Momart ist dazu bestens geeignet, Viale XXI Aprile 19, Metro B Haltestelle Bologna. Jeder der sich ein Bier oder Wein bestellt, kann sich am Buffet bedienen, einfach nur lecker und preiswert 12 Euro, anschließend brauchte ich kein Abendessen mehr.

Foto(66)Wer gerne Kaffe trinkt, sollte unbedingt ins Caffe Sant Eustachio gehen, hier wird der Kaffee noch selber geröstet und sucht seinesgleichen. Zu finden in der Nähe des Pantheon auf der Piazza Sant´Eustachio, 82. Aber Achtung: wer sich an einen Tisch setzt, zahlt einen Gedeckzuschlag, dies ist ganz normal für Rom. Drinnen an der Bar entfällt dieser Zuschlag.

Rom bietet einen ganz besonderen Luxus, die Stadt verfügt über ca 2500Trinkwasserbrunnen, die an jeder Ecke zu finden sind und immer wieder eine willkommene kostenlose Erfrischung bieten.

Wer schon einmal hier ist geht gleich in die größte Eisdiele von Rom die Della Palma, mit über 190 verschiedenen Eissorten, habt ihr die Qual der Wahl. Hier wird erst bezahlt und dann geht’s an die Eistheke zum Bestellen. Zu finden in der Nähe des Pantheon in der Via della Maddalena. Das Pantheon im Rücken, den Platz überqueren und in die rechte Gasse, sofort auf der linken Seite.

Als wir von der spanischen Treppe kommend in einer Seitenstrasse landeten, sprach uns eine alte Italienerin an und lud uns zum Essen ein. Ab 13 Uhr gab es selbst gemachte Nudel, 1 Glas Wein und 1 Glas Wasser für nur 4 €. Nachdem wir wieder einmal gefühlte 100 km gelaufen sind, denn Rom erkundet man am Besten zu Fuß, machte sich mein Magen wieder einmal bemerkbar. Wir schlenderten zurück in die Seitengasse und erlebten eine Überraschung, denn auch hier eine Menschenschlange. Die Wände schmücken jede Menge Fotos von Promis die hier auch schon zu Gast waren. Essen wieder nur im Stehen oder to go, aber für jeden Pasta Liebhaber der absolute Geheimtipp.

Shoppen könnt ihr natürlich auch in Rom, nahe der Spanischen Treppe findet sich jedes bekannte Label, teuer und günstig, von Armani bis Zara. Ich bevorzuge die kleinen Boutiquen, in denen man Mode von noch unbekannten Designern zu ganz zivilen Preisen ergattern kann.

Hoteltipps habe ich zwei, und von beiden ist man in ca 10-15 Minuten zu Fuß an der Spanischen Treppe. Das Roma Boutique Hotel in der Via Toscana 1, ist kostengünstig und grade renoviert, modern eingerichtet, aber auch klein. Das Frühstück war nicht der Burner, aber normal für diese Preisklasse. Für meinen Geschmack etwas zu hellhörig,  Ohrenstöpsel waren hilfreich. Ein weiteres  Manko für mich ist die fehlende Möglichkeit, am Hotel draußen sitzen zu können um noch einen Absacker zu trinken. Dieses Hotel ist wirklich nur zum Übernachten.
Ganz anders das zweite Hotel, wesentlich hochpreisiger bietet es auch wesentlich mehr Luxus. Das Frühstück im Exelsior lässt keine Wünsche offen, und die Räumlichkeiten sind beeindruckend. Die Möglichkeit einen Schlummertrunk zu nehmen ist hier auch möglich.

Zum Abschluss sollte noch der Transfer erwähnt werden, es gibt bekanntlich viele Wege nach Rom. Direkt vom Flughafen geht es kostengünstig mit dem Zug weiter, je nachdem wo das Hotel ist, muss man noch einmal in Bus und/oder U-Bahn umsteigen. Wem das zu umständlich ist, kann am Flughafen ein Taxi nehmen, oder schon im Vorfeld einen privaten Transfer buchen. Den Preis sollte man beim Taxi vorher verhandeln, aber Achtung, einige „Vermittler“ fangen die Touristen am Ausgang ab und bieten einen Transfer an, dabei kann es dann passieren, dass man so lange warten muss, bis genug Personen „eingesammelt“ wurden, damit das Taxi voll ist. Ich habe den Transfer direkt bei der Buchung mitreserviert und mit 80 € war dieser auch nicht teuerer als ein Taxi, der Vorteil ist jedoch, dass wir direkt am Ausgang empfangen wurden und alleinige Fahrgäste waren.

Ich wünsche jedem der Rom besucht viel Spaß und würde mich über anschließende Berichte oder weitere Tipps freuen.

18 Kommentare

    • Liebe Sabine du hast absolut Recht, in Rom tobt das Leben. Ich war das zweite Mal dort und ich werde bestimmt noch öfter hin fliegen, die Stadt ist einfach nur schön. Von Rom sind wir dann nach Barcelona, dort war ich das erste Mal und war auch total begeistert, Bericht folgt in den nächsten Tagen.
      LG Petra

  1. Liebe Petra,
    ich gebe Dir recht, Rom ist eine tolle Stadt. Ich habe heute leider keine Zeit Deinen Bericht ordentlich zu lesen. Ich werde es nachholen, wenn ich vom Workshop zurück bin, der morgen beginnt. Und ich muss noch packen :-((((
    LG Sunny

    • Hallo Sunny, schön das du auf meinem Blog wieder vorbei geschaut hast, ich wünsche die viel Spass auf deinem Workshop, vielleicht bekommst du ja Lust auf Rom wenn du den Bericht ausführlich ließt. Wenn du Städtreisen magst, solltest du auf jeden Fall einmal dort hin wenn du noch nicht dort warst. Von Rom sind wir wie gesagt nach Barcelona und ich muss wirklich überlegen welche meine Lieblingsstadt werden soll. Ich war wieder einmal total begeistert.
      LG Petra

  2. In Rom war ich noch nie , würde ich aber gerne mal . Vielleicht klappt das irgendwann mal und dann werde ich sicher an Deinen Bericht zurück denken :))Danke für´s zeigen der Bilder
    LG Heidi

    • Hallo Heidi, solltest du unbedingt machen, es lohnt sich auf jeden Fall du wirst begeistert sein.
      LG Petra

  3. Liebe Petra, tolle Fotos und Bericht aus Rom. Ich will dort auf jeden Fall noch hin. im Stehen essen mag ich nicht so gern, grade wenn ich vorher Stunden durch Die Stadt gelaufen bin. Da muss ich sitzen. In Kaffees auch lieber stundenlang draußen, kein Wunder das das dann mehr kostet 🙂
    Hach aber das ist ja Urlaub. Ich mag Deine Urlaub Outfits sehr. Bin gespannt auf Dein Barcelona, bin grade dort 😉
    Liebe aus Barcelona, Tina

    • Liebe Tina, Cool und schade das wir uns verpasst haben, dann geh zum Hafen auf der Landseite gibt es ganz tolle Tapas, erster Laden abends mit toller Musik. Wenn du einen weitern Tip zum guten Essen möchtes, lecker Fisch, nur kurz schreiben dann suche ich die Adresse raus. Wenn du gerade im Shopping Modus bist und zufällig Massimo Dutti magst, in Spanien kaufen!!! Am Flughafen gibt es auch noch einen Laden ist viel günstiger als in Deutschland. Ich habe für eine Jacke ganze 100 € weniger als in Deutschland bezahlt.
      Lg Petra

      • das nenn ich ein Wort! 100,- Euro? Die hatten leider geschlossen… toll wenn man zu einem Stadtfest in Barcelona ist und vieles zu hat. Na mein Geldbeutel hat sich gefreut 😉
        Liebe Grüße

        • Petra sagt

          Das ist aber ägerlich, aber ich denke du warst nicht das letzte mal dort, genau wie ich und dann schlägst du zu.
          LG Petra

  4. hallo petra,
    auch bei mir rennst du mit rom offenen türen ein. ich liebe diese stadt. bei meinem ersten besuch bin ich total planlos durch die gegend gelaufen und an jeder ecke fand ich zufällig eine weltberühmte sehenswürdigkeit – einfach großartig. nun bin ich gespannt auf deinen barcelona ericht. da war ich noch nie, obwohl immer alle schwärmen…
    lg ☼

    • Liebe Bärbel, werde mich beeilen Barcelona zu posten, hoffe das ich das diese Woche noch schaffe, denn Freitag geht es schon wieder weiter nach Abu Dhabi. Kann wirklich nur sagen nix wie hin. 😉
      Lg Petra

  5. Ingelore düngen sagt

    Hallo Petra, bin ganz begeistert von deinen Eindrücken. Waren auch schon in Rom , habe einiges wieder erkannt, in deiner Erzählung. Auch wir waren total begeistert von Rom. Leider waren wir nur kurz da, aber mit Sicherheit nicht das letzte Mal. Deine Outfits sind echt schön. Tolle Fotos. Freue mich schon auf deine nächste Geschichte.

    • Liebe Inglore,
      Vielen Dank für deinen netten Kommentar, werde mein Bestes geben und hier weitere Interessante Beiträge zu veröffentlich. Ich freue mich immer ganz besonders, wenn jemand meine Artikeln hilfreich findet. Vielen Dank und bis bald.
      Lg Petra

  6. Oh Petra, ich habe Sehnsucht nach Rom!Bella Roma!
    In „Roma“ zu sein bedeutet „Amor“! Vielen lieben Dank für die tollen Fotos!
    Ich war schon oft in Barcelona und bin schon auf der Rambla spazieren gegangen, einfach wunderbar! Viel Spaß!
    LG Claudia

    • Petra sagt

      Liebste Claudia, danke für den netten Kommentar denn du hast immer so tolle Beiträge aus deiner Heimat. Barcelona ist in Arbeit, bin gerade noch in Abu Dhabi, aber sobald ich zurück bin geht es los. Bis Bald.
      LG Petra

  7. Liebe Petra,
    das ist ein sehr schöner Bericht über Rom. Ich habe auch vor 14 Jahren ein Münze in den Trevi-Brunnen geworfen. Zweimal war ich seither wieder dort gewesen. Ich liebe diese Stadt!

    Natürlich habe ich mir auch die Sehenswürdigkeiten angesehen (ich mußte, denn ich war jedes Mal mit einem Rom-Erstlings-Reisenden unterwegs, und die wollten die alten Steine natürlich auch sehen :-). Ich persönlich bevorzuge es, einfach die Atmosphäre einer Stadt auf mich wirken zu lassen. In Straßencafés sitzen und Leute beobachten, ein bißchen die Geschäfte durchstöbern, an der Spanischen Treppe die Zeit vorbei ziehen zu lassen… Das ist meine Art, eine fremde Stadt kennen zu lernen.

    • Liebe Birgit, ich war auch schon das zweite Mal in Rom und habe auch wieder Geld in den Trevi Brunnen geworfen umm eine Rückkehr zu gewährleisten 😉 ich liebe diese Stadt. Mir geht es da genau wie dir, ich kann auch stundenlang irgenwo sitzen und die Menschen beobachten. Es gibt noch so viel zu sehen und entdecken, leider rennt die Zeit viel zu schnell.
      LG Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.