Lifestyle
Kommentare 36

Petra

Nicht jeder kann von sich behaupten seine eigene Zeitschrift zu haben. Na sagen wir mal so, zumindest dem Namen nach. Als mir meine Mutter 1961 meinen Namen gegeben hat, muss sie wohl schon so eine Ahnung gehabt haben. Die Themen Mode, Beauty und Lifestyle sind ein fester Bestandteil meines Lebens. Das gilt allerdings nicht nur für mich, denn nur drei Jahre später wurde „meine“ Zeitschrift geboren, Petra: Die Frauenzeitschrift für Mode, Beauty und Lifestyle ist eine der meistgelesenen monatlichen Printmagazine.

Auch im Urlaub nicht ohne "MEINE" Petra

Auch im Urlaub nicht ohne „meine“ Petra

Nicht immer war ich mit meinem Namen im Reinen. In der Schule hatte ich immer Namensschwestern. Dies hatte zur Folge, dass mein Name immer einen Zusatz bekam und  der war nicht gerade wohlklingend. Denn wer wollte schon Petra H heißen.

Petra mitten drin

Als Teen war ich auf einem Konzert und hörte ständig Petra Rufe. Nein ich habe weder auf der Bühne gestanden, noch war ich zu diesem Zeitpunkt berühmt. Scheinbar gab es noch ganz viele Mütter die eine Petra in die Welt gesetzt haben. Irgendwann habe ich die Petra Rufe ignoriert, was mir schließlich einen heftigen Schubs meiner Freundin einbrachte. Wir hatten uns im Getümmel verloren und sie versuchte mit lauten Petra Rufen auf sich aufmerksam zu machen. Da ich aber meine Ohren auf Durchzug gestellt hatte, musste sie sich durch die Massen zu mir durchkämpfen.

Zeitschrift Petra

Modevorschau und Styling Tipps

Zu diesem Zeitpunkt ahnte ich noch nicht, dass es noch kurioser kommen würde. Ich hatte mit Mitte 20 meine Ausbildung beendet und mich bei einer Firma um eine Anstellung beworben. Mein erstes Bewerbungsgespräch und direkt ein Treffer. Nach dem Vorstellungsgespräch wurde mir mit einem Lächeln mitgeteilt, dass ich direkt anfangen dürfte.

Das doppelte Lottchen

Als ich 1 Woche später an meinem Arbeitsplatz erschien, wurde mir meine Kollegin vorgestellt. Wir teilten uns ein Büro und machten beide ein überraschtes Gesicht, als der Personalchef uns bekannt machte. Spätestens jetzt konnte ich mir sein Grinsen bei meiner Einstellung erklären. Ihr ahnt es bestimmt schon, denn meine Kollegin hieß auch Petra. Das wäre jetzt keine große Überraschung gewesen, denn das war ich ja gewohnt. Ungewöhnlich war, dass meine Kollegin nicht nur den gleichen Vornamen hatte. Nein sie hatte auch den gleichen Nachnamen, im selben Monat Geburtstag und wurde auch noch in der gleichen Stadt wie ich geboren.

Petra "meine" Zeitschrift

Das Magazin Petra gibt es auch in Pocket-Größe, ideal für den Urlaub

Ich glaube ihr könnt euch unsere verdutzten Gesichter vorstellen. Wieder Zuhause habe ich erst einmal meine Mutter interviewt. Wir sich herausstellte waren wir weder verwandt noch verschwägert, auch nicht um hundert Ecken.

Zum Glück habe ich mich mit meiner Kollegin immer gut verstanden und so haben wir manchen Streich mit nervigen Kunden durchlebt.

In die Jahre gekommen

trotzdem lese ich heute noch immer „meine“ Petra. Über viele Jahre bin ich ihr treu geblieben und ich würde mir wünschen einmal auf den Cover „meiner“ Zeitung zu erscheinen. Schade, dass ich bei dem Gewinnspiel von SEAT das Wünsche erfüllte, nicht mitmachen durfte. Denn das wäre mein Wunsch gewesen einmal, aus der Alltags-Routine auszubrechen.

Zeitschrift Petra

PETRA will begeistern mit opulenten Mode- und Beautystrecken, will berühren mit Reportagen und Geschichten, die das Lebensgefühl der Generation 30plus widerspiegeln.

„MEINE“ Zeitschrift

und ich sind fast ein Jahrgang, darum starte ich jetzt einmal einen beherzten Aufruf. Ich würde mir wünschen öfter meine Altersgruppe und Zielgruppe in der Zeitschrift abgebildet zu sehen. Na ja, wir sind vielleicht etwas in die Jahre gekommen, aber immer noch konkurrenzfähig, wenn wir etwas angehübscht werden. Dafür gibt es ja Visagisten. In ein hübsches Dress gesteckt, dafür gibt es tolle Designer. Schon sehen wir durchaus wieder druckfrisch aus.

Also liebes Petra Team – Ruft an!

36 Kommentare

  1. Dann…drücke dir die Daumen, dass dein größter Wunsch in Erfüllung geht!
    Ich werde mir auf jeden Fall ein Exemplar kaufen! 🙂
    LG und einen guten Start in die Woche!
    Claudia

  2. Hat das Telefon schon geklingelt? Aber ich geb jetzt zu ich weiß gar nicht genau für welche Zielgruppe die Petra eigentlich so gedacht ist.
    Liebe Grüße Ela

    • Bisher noch nicht Ela, aber was noch nicht ist kann ja noch werden;-) obwohl ich die Wahrscheinlichkeit wohl eher zu null tendiert. Schön sind aber die lieben Kommentare, vielleicht sollte ich einmal eine Petition aufsetzen und ihr unterschreibt alle. Hi Hi Sollte es aber klappen werdet ihr natürlich die Ersten sein, die es erfahren.
      Liebe Grüße Petra

  3. Witzig. Meine beste Schulfreundin heißt wie ich.
    Saß 9 Jahre neben mir. Ist in der gleichen Stadt geboren wie ich, ist 9 Tage jünger… allerdings hat sie einen anderen Nachnamen. So viele gibts von meiner Sorte nicht.

    LG Sunny

    • Dann scheint das wohl doch nicht so ein seltenes Ereignis zu sein wie wir damals dachten. Wir hatten manchmal wirklich ganz witzige Dinge erlebt, aber ganz oft haben die Leute auch gedacht wir wollen sie nur veräppeln. War wirklich eine coole Zeit. Ich wüsste manchmal gerne wo meine Kollegin jetzt abgeblieben ist. Na ja wer weiß, vielleicht ließt sie es durch Zufall. Ich würde mich auf jeden Fall freuen sie wieder zu treffen.
      Liebe Grüße Petra

  4. Petra soso 😉
    Ich drücke Dir die Daumen. Wobei ich jetzt nicht genau weiß ob Du Werbung für die Petra machen möchtest, oder für Dich, oder den Namen Petra?!
    Die Zielgruppe kenne ich nicht, aber die Jugend ist es schon mal nicht, die die Petra liest. Zumindest nicht, die Jugend um mich rum 🙂
    Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    • Liebe Tina in erster Linie würde ich Werbung für uns Frauen machen. Auch wir Otto Normal Frauen sehen im Alter noch gut aus und hätten es verdient auf einem Cover zu erscheinen. Ich muss nicht jeden zweiten Monat Heidi Klum sehen, sondern ich fände es viel spannender Frauen wie du und ich es sind, auf einem Cover zu entdecken. Ich finde es viel spannender Lebensgeschichten von normalen Menschen zu erfahren, als von irgendwelchen Prommis die total abgehoben sind. Wenn vorher das halbe Hotel umgebaut werden muss, damit solche tollen Menschen dort nächtigen, oder irgenwelches Wasser mit einem Privatjet eingeflogen werden muss, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. In was für einer Welt leben wir eigentlich. Es sterben tagtäglich Menschen in Krisengebieten und dann liest man solche Sachen. Einfach nur schrecklich. Um es auf den Punkt zu bringen liebe Tina, ich möchte Werbung für die Normalität. Träumen darf man ja wohl oder?
      Liebe Grüße Petra

      • Oh ja da träum ich mit Dir Petra. Da hast Du vollkommen recht und Petra sollte definitiv Petra nehmen 😉
        Liebe Grüße Tina

        • Danke dir Tina, du wirst auf jeden Fall sofort eine Benachrichtigung von mir erhalten. Das mit dem Cover war ja eher ein Spass und wird wohl immer ein Traum bleiben. Aber man sollte immer Träume im Leb en haben, denn das macht es spannend. Aber vielleicht erscheint ja ein Artikel über uns Best Ager Blogger, das wäre dann wohl schon ein Erfolg.
          Liebe Grüße Petra

  5. 🙂 Das ist ja eine schöne Geschichte, liebe Petra!
    Lustig, mit einer gleichnamigen Kollegin in einem Büro zu sitzen. Kann mir vorstellen, dass Ihr ganz viel Spaß hattet.
    Schönen Urlaub und ganz liebe Grüße 🙂

    • Vielen Dank liebe Claudia ich genieße und sammel Material für meinen Bericht der über meinen Urlaub folgen wird. Irgenwie rennt schon wieder die Zeit so schnell. Ich hoffe wir sehen uns bald wenn ich wieder zurück bin. Unser Treffen in Hamburg war viel zu kurz, ich glaube wir sollten wirklich regelmäßig unser Bloggertreffen veranstalten.
      Liebe Grüße Petra

      • Was denkst du liebe Sabine ;-)))) Natürlich habe ich mir diesen Spass erlaubt, aber ich denke die mail wird in Ablage P verschwinden, aber einen Versch war es wert. Diejenigen die mich kennen, wissen das ich immer mal für einen Spass zu haben bin. Solche Aktionen gehören dann auch schon einmal dazu, obwohl ich mir nicht wirklich einen Erfog verspreche. Ich weiß nicht ob die Menschen keinen Mut oder Humor haben. Wenn ich dort sitzen würde und so etwas zu lesen bekäme, würde ich auf jeden Fall eine Story daraus machen. Leider sehen das die Zeitungen wohl anders. Aber einen Veruch war es wohl wert, denn ich musste beim Schreiben ganz viel Schmunzeln.
        Liebe Grüße Petra

    • Schön das wir da einer Meinung sind. Hat die Redaktion nicht ihren Sitz in Hamburg? Ist doch bei dir um die Ecke oder, dann leg daoch einmal ein gutes Wort für miche ein 😉 eine gute Managerin könnte ich noch gebrauchen.
      Liebe Grüße Petra

  6. Liebe Petra ich habe beim Lesen auch wieder viel schmunzeln müssen. Deine Geschichten sind wirklich immer unterhaltsam. Eine schöne Idee mit diesem Artikel zu deinen Namen. Ich würde dich auf jeden Fall auf das Titelblatt bringen. Ich drücke dir die Daumen.
    Rosi

    • Vielen Dank liebe Rosi, sollte sich etwas ergeben, werden es meine Leser es als erstes erfahren. Bisher scheint die Redaktion von Petra meinen Artikel zu ignorieren. Aber die haben bestimmt so viel zu tun, dass so ein Blogbericht schier untergeht.
      Liebe Grüße Petra

  7. Meine Stimme hast du auf jeden Fall auch. Wir wollen dich auf dem Titelblatt sehen, sonst werden wir die Zeitschrift nicht mehr kaufen. 😉 Auf jeden Fall wird die Auflage eine Sensation werden. Ich drücke ganz fest die Daumen.
    Send dir herzliche Grüße Gaby

    • Hallo Gaby danke für den lieben Kommentar, ich bin ganz überrascht welche Resonance diese Story hat. Dabei wollte ich einfach nur eine lustige Geschichte schreiben. Das scheint wirklich gelungen zu sein.
      Liebe Grüße Petra

  8. Yvonne sagt

    Wir voten für dich! Petra go for Cover Girl …. und wenn die dich nicht nehmen geh zur Konkurrenz. Du hast nicht zufällig einen Doppel-Namen wie Petra-Brigitte 😉 vielen Dank für diese lustige Geschichte, wer weiß was daraus alles entsteht.
    LG Yvonne

    • Meine Güte vielen Dank da müsste ich ja schon mit einem Fuss auf dem Cover sein. Besser als nix oder ??? Hi Hi das wird langsam wirklich lustig. Ich freue mich das ihr so viel Spass dabei habt.
      Liebe Grüße Petra

  9. Ich bin auch dabei, wir werden die Zeitschrift boykottieren wenn die dich nicht nehmen. Vielleicht solltest du einmal einen Aufruf starten. Unsere Stimmen hast du auf jeden Fall sicher.
    Elke

    • Danke liebe Elke wenn das jetzt nicht mal wirklich eine Überlegung für Petra wert ist. ICh weiß micht ob die es sich leisten können so viele Leser zu verlieren. Aber ich hoffe die können Spass verstehen.
      Auch dir einen liebe Gruß Petra

  10. Das würde mich für Dich freuen! Jedenfalls ist Dein Blog klasse und Du wirkst sehr authentisch! Alles Liebe und meinen Daumen hoch für Dich! Nessy von Salutary Style

    • Danke liebe Nessy vielleicht sollte ich diese Liste einmal an die Redaktion senden. Ich warte noch ein wenig denn sie wird scheinbar immer länger. Liebe Grüße Petra

  11. Liebe Petra, wahrscheinlich bist Du bereits auf Promo-Tour für „PETRA“ 🙂 – ein wunderbarer Beitrag – nicht jede hat eine Zeitschrift mit eigenem Namen. Bin wirklich gespannt, ob eine Reaktion kommt – Toi, Toi, Toi! Ich will dann ein Autogramm von Dir – herzlichst Martina – Lady 50plus

    • Liebe Martina das kannst du dann gerne haben. Aber wie gesagt ich habe bisher noch keine Antwort erhalten. Vielleicht sollte ich diese Liste einmal ausdrucken lassen und an Petra senden. Auf jeden Fall hat es ziemlich Spass gemacht. Liebe Grüße Petra

  12. Das ist eine tolle Geschichte ! Diese Namensgleichheit mit deiner Arbeitskollegin
    ist schon lustig.
    Aber das wäre doch der Hit: Meine Freundin Petra auf dem Cover der „Petra“.
    Bin gespannt, ob du eine Rückmeldung dazu bekommst. Ich wünsche es dir!
    LG Elke

    • Hallo Elke auch dir vielen Dank für das Daumen drücken, du wärst natürlich dabei wenn das eintreffen würde. Ich bin jetzt wirklich einmal gespannt ob da nicht etwas passiert. Wenn ich aus dem Urlaub zurück bin werde ich dort auf jeden Fall einmal anrufen, den so ganz ignorieren ist ja wirklich nicht nett. Eine nette Absage wäre zumindest das wenigste was man erwartet könnte.
      Liebe Grüße Petra

  13. PETRA for PETRA COVERGIRL – also meine Stimme hast Du. Und wenn Du mal einen Pressesprecher brauchst, wende Dich vertrauensvoll an mich! LG Bärbel ☼

    • Liebe Bärbel du stehst ganz oben auf meiner Besetzungsliste. Ich denke du wärst eine tolle PR Agentin. Dann fang schon einmal an die zu engagieren. Bin mal gespannt was kommt. Liebe Grüße Petra

  14. Ja auf einem Cover zu erscheinen ist ne tolle Sache. Ich drücke Dir ganz doll die Daumen, dass vielleicht doch noch klappt.

    Das mit Deinem Namen: ja, bei uns gabs ganz viele die Thomas hießen oder Torsten usw. Daher gabs dann für alle Spitznamen oder sie wurden einfach nur mit dem Nachnamen gerufen. Das hatte sich bei uns im Ort dann so eingebürgert, dass selbst ich mit Nachnamen gerufen wurde, obwohl ich in keiner unserer Schulen je von einer anderen Bianca gehört hätte…

    Aber irgendwann gewöhnt man sich dran und findet es ganz normal. Nur von Außenstehenden wird man komisch angeschaut: „Wieso nennst Du xy mit Nachnamen“?

    Lustig war es dann, als die Mutter eines Exfreundes von mir auf einmal anfing, ihren Sohn mit Nachnamen anzusprechen. Vorallem wenn er nicht gleich hörte oder nicht hören wollte was sie sagt.

    Liebe Grüße
    Bianca

    • Das kanne ich mir gut vorstellen, ich wollte damals immer einen anderen namen haben und Spitznamen fand ich irendwie doof. Aber die Zeiten ändern sich und jetzt habe ich mich irgenwie mit meinen Namen arrangiert. Ich wünsche dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.