Fashion
Kommentare 28

Patches oder Sticker

Altersbegrenzung für Mode, das ist immer wieder ein heiß diskutiertes  Thema. Wenn ich darüber lese bekomme ich das Gefühl, mir wurde ein Haltbarkeitsstempel auf die Stirn gepappt.  Tragbar bis zum Jahr X, oder abgelaufen im Jahr Y. Wer bestimmt meinen Modegeschmack? Gibt es eine Modepolizei für GO oder NO GO? Ich behaupte von mir, so viel Geschmack zu besitzen, dass ich mich zu jeder Gelegenheit passend und geschmackvoll kleiden kann. Als Bloggerin bin ich natürlich viel im Internet unterwegs und informiere mich darüber, was andere Fashion Bloggerinnen gerade als ganz hip veröffentlichen. Dabei  komme ich das ein oder andere Mal ganz schön ins Grübeln. Entweder bin ich nicht hip genug, oder zu alt für diesen ganzen Mode-Zirkus. Natürlich muss mir niemand erzählen wie mini mein Minirock sein darf, aber wie verhält es  sich  mit den angesagten Patches Klamotten.

Patches oder Sticker bei zeitlos bezaubernd

Momentan lassen sich auf vielen Kleidungsstücken kleine Aufnäher entdecken, die wir noch aus unserer Kindheit kennen. Heute wirken die Patches allerdings um einiges cooler als früher. In den 70er waren oliv grüne BW Parker in, auf dem die berühmte Rolling Stones Zunge nicht fehlen durfte. Jungs die damals beim Bund waren, fanden diese Dinger allerdings ganz schrecklich, wie auch mein damaliger Freund. Der hat sich standhaft geweigert mit mir vor die Türe zu gehen, wenn ich meinen heiß geliebten Parker anziehen wollte. So habe ich mir dann ein schönes Kleidchen übergeworfen und mich in die High Heels geschwungen, wenn ich an die frische Luft wollte.

DIY mit Patches

Patches oder Sticker bei zeitlos bezaubernd

Kleidung aufpimpen

Die Patches liegen momentan wieder voll im Trend. Kaum ein Teil auf denen sie nicht zu finden sind. Egal ob Jacke, Hose, Bluse, Tasche oder Schuhe, die bunten Dinger springen einem überall ins Auge. Hatte ich schon erwähnt, dass ich Patches mag?  Daher kaufe ich immer welche zum selber aufbügeln, wenn ich sie irgendwo entdecke. Damit lassen sich alte, oder auch neue  Kleidungsstücke ganz toll pimpen. So habe ich mir auf die schnelle eine stylische Tasche gezaubert, auf die ich schon oft angesprochen wurde.

Patches oder Sticker bei zeitlos bezaubernd

Da ich, wie ich eingangs bemerkt habe,scheinbar bereits ein Verfalldatum auf meiner Stirn trage, habe ich tatsächlich überlegt, ob ich diesem Modetrend folgen kann. Yes I can, wie ihr an den Bildern sehen könnt. Denn ich liebe Mode und darum habe ich mich auf keinen Style festgelegt.  Egal ob sportlich, auffällig, bunt oder frech.  Ich ziehe an was mir gefällt.

Patches oder Sticker bei zeitlos bezaubernd

Sticker als Alternative zu Patches

Von meiner letzten USA Reise habe ich mir Sticker mitgebracht, denn auch mit denen lässt sich ein einfaches Outfit recht schnell aufmöbeln. Sticker sind toll für Bestelmuffel. Sie sind schnell und ohne großen Aufwand anzubringen und genauso schnell wieder entfernt. DIY ist die Devise, denn so kannst du dir immer sicher sein ein Unikat zu besitzen. Darum bastele ich gerade wieder an einem alten und ausgedienten Kleidungsstück herum. Ich muss es nur noch ein wenig mit einem Messer und Stahlwolle bearbeiten. Dann noch ein wenig schnippeln, ein paar Patches drauf und fertig ist mein neues Designer Stück. Das werde ich euch dann hier präsentieren.

Patches und Sticker mit Altersbegrenzug

Wie ist es bei euch? Mögt ihr Patches und Sticker, oder habt Ihr das Verfallsdatum schon erreicht? (schmunzel)

 

28 Kommentare

  1. Pah, was ich von Altersbegrenzung in der Mode halte, weißt Du ja :D!!!!
    Ich finde Dein DIY super und Sticker und Patches mag ich generell gern!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    • Liebe Chrissie das weiß ich, du bist ein Moderebell und das mag ich so an dir. Du hast mich in Berlin zu diesem Artikel animiert, da du meine Tasche so toll fandest. Vielen Dank dafür. Sehen wir uns eigentlich am 18. März in Düsseldorf, kommst du zum Event des Bloggerpoint?
      Herzliche Grüße Petra

  2. Meine liebe Petra, die Patches und Sticker finde ich zwar ganz schön „bunt“, aber mir haben sie noch nie gefallen. Ich habe nichts gegen 1 Logo – aber übersäht mit diesen It-Pieces, nein, das ist nicht mein Fall. Sei lieb gegrüßt Martina – http://www.lady50plus.de

    • Liebe Martina, wir haben oft den gleichen Geschmack, als ich diesen Artikel geschrieben habe, musste ich an dich denken. Daher muss ich jetzt über deinen Kommentar schmunzeln. Du bist und bleibst in allen Lagen ein Lady.
      Herzliche Grüße Petra

  3. Ich habe nichts gegen Patches, im Gegenteil, ich habe sogar schon darüber geschrieben (http://claudialasetzki.com/patches-stickereien-in-voller-farbe/). Mir gefällt die Spielerei mit den Stickereien und wie du sagst – „Ich ziehe an was mir gefällt.“!
    Schließlich kann man mit Patches nicht nur Jacken, Taschen, Jeans und T-Shirts verschönern sondern auch an Sneakers können sie echt super aussehen.
    Ganz toll ist dein Parka geworden – würde ich auch so anziehen. 🙂
    Viel Spaß beim Basteln!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Den Parka habe ich so gekauft liebe Claudia, ich habe nur die Tasche aufgepimpt. Aber ich arbeite gerade an einem neuen Teil wenn ich denn einmal Zeit habe.
      Herzliche Grüße Petra

  4. Unbedingt. Am liebsten beides. Aber nicht zu viel.
    Meine beiden Post zu dem Thema hattes Du ja damals schon gelesen.
    LG Sunny

    • Stimmt liebe Sunny hatte ich schon ganz vergessen, wenn du mir den Link sendest werde ich dich gerne verlinken.
      Herzliche Grüße Petra

  5. Liebe Petra,
    ganz Deiner Meinung – tragen wir, was wir wollen!
    Ich mag den Patches Trend und habe mir welche zum Aufbügeln gekauft.
    Das geht auch ganz schnell 🙂
    Liebe Grüsse
    Steffi

    • Hallo liebe Steffi dann zeig doch mal was du gemacht hast. Ich bin immer neugierig wenn andere DIY anwenden.
      Liebe Grüße Petra

  6. Liebe Petra,
    Patches und Sticker finde ich Klasse. Ich wüßte keinen Grund, warum das nix mehr für uns „gestandene“ Mädels sein sollte. Deine DIY-Tasche gefällt mir sehr. Durch die Patches wird sie total aufgewertet und sieht super chic aus.
    Herzliche Grüße
    Birgit
    von fortyfiftyhappy

    • Liebe Birgit vielen Dank ich finde auch das die Tasche gut gelungen ist. Ursprünlgich hatte ich dies gekauft um meinen Fotoapperat darin zu verstauen, da man die Tasche schön cross over tragen kann. Ich finde nachdem die Paches darauf sind, sieht diese wie du auch sagst richtig wertig aus.
      Herzliche Grüße Petra

  7. Hallo Petra,

    das mit der Rocklänge finde ich auch , das es da ein Verfallsdatum gibt 🙂 Frau kann noch so eine tolle Figur haben mit Mitte 50 und von hinten „rattenscharf“ aussehen, wenn das Gesicht schon einige Verbrauchsspuren hat, finde ich das nicht mehr so angebracht, oder bin ich altmodisch ? Das mit den Patches ist eine Typsache und keine Altersgrenze gibt es da, wenn es zum Typ passt. Dir steht es ausgezeichnet und Du bist vom Erscheinungsbild auch die taffe Frau. Ich bin eher die klassische Frau und mein Sohn würde nicht schlecht staunen, wenn ich auf einmal mit so einer Jacke, wie Du sie trägt, um die Ecke komme. Ich muss gestehen, das ich meine klassischen Mäntel liebe, aber im Frühling werde ich mutiger, da ziehe ich auch schon mal eine farbige Jacke an:-) Mitte März sehen wir uns beim Bloggertreffen. Ich hatte mich schon vorher angemeldet, als Du mir die Einladung geschickt hast. Danke , das Du an mich gedacht hast ! Ich freue mich und ein Treffpunkt müssen wir wohl nicht ausmachen. Ich erkenne Dich sofort 🙂 Liebe Grüße Andrea

    • Dann freue ich mich schon darauf dich endlich kennen zu lernen. Deine Aussagen die du getroffen hast unterstreiche ich alle. Ich trage wirklich alles gerne, von elegant bis sportlich. Vielleicht solltest du öfter etwas mutiger sein und dich an Farbe ran wagen. Ich finde dadurch fühlt man sich gleich viel besser. Im März wird es noch einen Post geben wo es genau um diese Tehema Geht. Farbe.
      Herzliche Grüße Petra

  8. Liebe Petra, recht hast Du. Wir dürfen tragen was wir wollen. Ich mache das auch so. Patches mag ich auch gerne, habe mir letztes Jahr eine Jeansjacke damit verziert.
    liebe Grüße Tina

    • Ich glaube mich an diese Jacke zu erinnern, mir war nur nicht bewusst, dass du diese diese bestückt hast. Als ich im Januar Janur un den USA War hatte ich dort auch eine Jeans Jacke mit Patches gesehen und stand schon damit an der Kasse. Dann habe ich mich gegen diesen Kaauf entschieden, da diese Jacke eigentlich unverschämt teuer war. Ich hatte den gleichen Gedanken wie du, so eine Jeans Jacke macht man selber.
      Liebe Grüße Petra

  9. 🙂 Liebe Petra,
    wir sollten alle das trage, was UNS gefällt.
    Es gibt Dinge, die ich „nicht mehr“ tragen würde, aber Patches und Sticker gehören nicht dazu. Die Idee finde ich klasse.
    Sei ganz herzlich gegrüßt 🙂

    • Stimmt es gibt so einige Dinge die ich heute auch nicht mehr tragen würde. Dazu gehört der super Mini und die kurze Short.
      Herzliche Grüße Petra

  10. Nö Patches brauch ich nicht, aber warum nicht ein bißchen Modespaß. Wer es mag…ich bin auch immer etwas befremdet, wenn ich in einen Laden gehe und die Verkäuferinnen diese „Anti-Aging“ -muntere Stimme bekommen….*lach*

    Ob Alter zählt? Wer weiß das schon? Das machen wir doch alle…in der Art wie wir übereinander und über uns selbst reden….

    LG Sabina

    • Hi hi, Sabina den Ausdruck muss ich mir merken „Anti Aging“ Stimme. Natürlich zählt Alter, aber bitte doch auch öfter einmal im positiven Sinne. Ich habe das Gefühl ab einem gewissen Alter wird man abgewertet. Als ich zur Fashion Week in Berlin war, hat man mir ganz eindeutig gesagt, dass ich nicht mehr zur Zielgruppe passe. Die Firma Puma scheint der Ansicht zu sein, dass nur junge Leute Sport machen und die Klamotten tragen. Ich werde bestimmt nichts mehr von Puma kaufen.
      Herzliche Grüße Petra

  11. Anja S. sagt

    Hallo liebe Petra,
    ein cooler Look, der mir sehr gut gefällt. Auch wenn man älter ist, muss man sich nicht wie eine Oma kleiden. Meine Tochter ist immer sehr stolz, dass ich mich hierin gegenüber den anderen Müttern (die teilweise jünger sind als ich) abhebe.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    • Das finde ich toll wenn deine Tochter so zu dir steht. Ich bin meinen Kindern immer zu auffällig. So richtig weiß ich nicht was sie von mir erwarten, ich fühle mich nicht wie eine Oma und warum soll ich nur in einfacher Jens und 0 / 8 Klamotten rum laufen. Herzliche Grüße Petra

  12. Hallo Petra!

    Das Oberteil, welches Du auf den Photo´s trägst, steht Dir ganz ausgezeichnet.

    An meinen Klamotten wirst Du keine Sticker oder Patches finden. Allerdings könnte ich mir das ganz gut für mich auf einer Tasche vorstellen.

    Liebe Grüße,
    Natascha

    • Das hätte ich jetzt erst einmal so nicht vermutet. So einen Tasche ist ja wirklich schnell gemacht und dazu noch sehr preiswert.
      Herliche Grüße und ein schönes Wochenende Petra

  13. Liebe Petra,
    du siehst super cool darin aus! Ein schöner Artikel. Wir sollten uns keine Gedanken mehr darum machen, ob wir wann und was tragen können oder geschweige denn dürfen! Wenn ich mich in etwas gut fühle, ziehe ich es an! Basta!
    Liebe Grüße
    Katrin

    • Vielen Dank liebe Karin, ich bin froh das ich nicht mit meiner Meinung alleine da stehe. Früher habe ich nie überlegt ob ich etwas tragen kann oder nicht. Das hat sich allerdings etwas geändert, ich habe schon so oft tolle Kleider probiert, die ich dann hängen lassen habe weil diese dann doch arg kurz waren.
      Herzliche Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.